04.10.2021 - Pressemitteilung BRITA Filter als Risikomanagement für Profi-Equipment

Textauszug:

 

Trinkwasser ist regional sehr unterschiedlich und enthält natürliche Stoffe wie Mineralien in unterschiedlicher Menge, die zu Kalk- oder Gipsablagerungen führen. Auch Chlor zur Desinfektion kann enthalten sein, ebenso wie Metalle, Rost oder andere Partikel aus der Hausinstallation.

 

Diese Stoffe beeinflussen nicht nur Geschmack, Geruch und Qualität von Kaffee und Speisen. Auch das Equipment leidet. Irgendwann sind Maschinenausfall, Störungen im Ablauf und teure Wartungsarbeiten die Folge

 

 

Daher ist die professionelle Wasseraufbereitung durch BRITA-Filter bestes Risikomanagement. Ob für Kaffeemaschinen, Vendingautomaten oder Dampfgarer – die Filter des Taunussteiner Spezialisten für Trinkwasseraufbereitung lassen sich perfekt auf jedes Wasser und passend für jede Anwendung einstellen. Sie entfernen störende Geschmacks- und Geruchsstoffe aus dem Wasser und schützen die Geräte vor Kalk- und Gipsablagerungen und verhindern Korrosion von Bauteilen.

 

 

Eine App für alle Filter-Fälle

 

 

Die BRITA Professional Filter Service App ist das ideale Beratungs- und Informationstool rund um den Filterservice. Mit ihr kann im Handumdrehen der richtige Filter auf Basis des Anwendungssegments, der Wasserqualität und des Wasserverbrauchs ermittelt werden, inklusive der richtigen Verschnitteinstellung. Von der optimalen Einstellung aller Parameter, Installationsanleitungen per Video bis hin zur automatischen Erinnerung für den rechtzeitigen Filterwechsel – in dieser App stecken die Antworten auf viele Filter-Service-Fragen. Sie deckt das komplette BRITA Filtersortiment ab. Einfach auf ein mobiles Endgerät herunterladen und den Kartuschenservice komfortabel managen. Die Filter App kann kostenfrei im Apple App Store, Google Play oder hier heruntergeladen werden: https://professional.brita.net/app

 

 

Das zweite Leben der BRITA Filterkartuschen

 

 

 

Sitzen Sie gerade auf einer Parkbank oder einem Stuhl aus Kunststoff? Dieses Sitzmöbel könnte Teile einer geschredderten BRITA Filterkartusche enthalten. Bereits 1992 hat der Spezialist für Wasserfiltration als erstes und einziges Unternehmen in der Branche ein Recycling-Programm für erschöpfte Professional-Kartuschen ins Leben gerufen. In der Firmenzentrale in Taunusstein wird das Filtermaterial sortenrein getrennt. Der Ionenaustauscher wird in der hauseigenen Regenerieranlage unter strikten Qualitätskontrollen wiederaufbereitet und in neuen Filterkartuschen eingesetzt. Die Aktivkohle kommt noch für weniger anspruchsvolle Anforderungen z. B. in der Abwasserbehandlung zum Einsatz. Die Kartuschengehäuse aus Kunststoff werden von Spezialisten zu Granulat verarbeitet und von der Kunststoffindustrie für andere Produkte verwendet.

 

 

 

 

Zur BRITA Gruppe:

 

Mit einem Gesamtumsatz von 617 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2020 und 2.124 Mitarbeitenden Ende 2020 weltweit (davon 1.124 in Deutschland) ist die BRITA Gruppe eines der führenden Unternehmen in der Trinkwasseroptimierung. Ihre Traditionsmarke BRITA hält eine Spitzenposition im globalen Wasserfiltermarkt. Das Familienunternehmen mit Hauptsitz in Taunusstein bei Wiesbaden ist durch 30 nationale und internationale Tochtergesellschaften bzw. Betriebsstätten sowie Beteiligungen, Vertriebs- und Industriepartner in 70 Ländern auf allen fünf Kontinenten vertreten. Es betreibt Produktionsstätten in Deutschland, Großbritannien, Italien und China. Gegründet 1966, entwickelt, produziert und vertreibt der Erfinder des Tisch-Wasserfilters für den Haushalt heute ein breites Spektrum innovativer Lösungen für die Trinkwasseroptimierung, für den privaten (Tisch-Wasserfilter, leitungsgebundene Systeme sowie die BRITA Integrated Solutions für Elektroklein- und -großgeräte namhafter Hersteller) und den gewerblichen Gebrauch (Lösungen für Hotellerie, Gastronomie, Catering und Vending) sowie leitungsgebundene Wasserspender für Büros, Schulen, die Gastronomie und den hygienesensiblen Care-Bereich (Krankenhäuser, Pflegeheime). Seit 2016 setzt sich BRITA gemeinsam mit Whale und Dolphin Conservation (WDC) für den Schutz der Ozeane vor Plastikmüll und damit den Schutz von Walen und Delfinen ein. Weitere Informationen: www.brita.de

 

Fotoübersicht:

Pressemitteilung - Neues Werk und der 50.000. iVario: Rational am Standort Wittenheim im Elsass

Text- und/oder Bilddatei(en) finden Sie in der Regel in der angehängten ZIP-Datei.
Unternehmen und/oder Agentur bitten nach etwaiger Veröffentlichung um Zusendung eines Belegexemplars.


Kontaktdaten Presse:

kl,company AG
Stievestraße 9
80638 München

+49 89 17 11 11 0 
info@kl-company.de
www.kl-company.de

Kontaktdaten Unternehmen:

 

Pressekontakt BRITA 
Dr. Sabine Rohlff
Leiterin Unternehmenskommunikation/Pressesprecherin
t +49 (0)6128-7465743 bzw. Home Office 0175-4529438
SRohlff@brita.net

ZIP-Download:

Download
Brita_Pressemitteilung_horesga_211004.zi
Komprimiertes Archiv im ZIP Format 3.1 MB