· 

Katharina Preiss: "Deutschland bleibt im Fokus internationaler Player"

Cost & Logis - 2023-03 - Seite 18-: Colliers, mrp hotels und Stayery beobachten die Entwicklung auf dem Investment- und Betreibermarkt für Hotels. > 2022 markiert einen Tiefpunkt auf dem Hotel- Investment-Markt Deutschlands der vergangenen Jahre, wie aus einem Online-Pressegespräch der Firmen Colliers, mrp hotels und Stayery zum Thema Hospitality in Deutschland hervorgeht. Gleichzeitig erholt sich demnach vor allem die inländische und erdgebundene Urlaubs- und Reisetätigkeit nach der Pandemie. Auch das Konferenz- und Messegeschäft erwarten die Experten 2023 wieder fast wie vor der Pandemie. „Sicher war Corona wie in vielen Bereichen nach vielen Boomjahren ein negativer Gamechanger für die Reise- und Tourismusbranche, der eine große Verunsicherung Hotelinvestments gegenüber ausgelöst hat. Die Rückgänge sind im Bereich Hotel sogar größer als in andere Assetklassen, von der Logistik einmal abgesehen. Der Schock war Anfang 2022 noch nicht ganz überstanden und die Verunsicherung wurde durch den Krieg in der Ukraine ein weiteres Mal verstärkt", kommentiert René Schappner. Der Head of Hotel bei Colliers Deutschland: „Aufgrund der bei Immobilien derzeit generell verhaltenen Investmentaktivität ist auch 2023 mit einem unterdurchschnittlichen Hotel-Transaktionsvolumen zu rechnen. Die Portfolio-Aktivität wird unserer Prognose nach aber leicht zulegen." Für das Segment Boarding Houses und Serviced Apartments registriert Colliers in den vergangenen Jahren einen steigenden Anteil am Hotel-Transaktions- Volumen. Der Anteil dieser Beherbergungsform schoss 2020 von unter drei auf über acht Prozent nach oben. … Katharina Preiss, Geschäftsführerin Deutschland bei mrp hotels, beobachtet aufgrund der Vielzahl schwer beeinflussbarer externer Faktoren mit teilweise gegensätzlichen Auswirkungen eine auch 2023 fortwährende Unsicherheit sowohl auf dem Investment- als auch auf dem Betreibermarkt. Gleichzeitig zeichnet sie ein positives Bild der Branche: „Konsolidierungen von Betreibergesellschaften, neue Vertriebsallianzen und starke Investment-Kooperationen treiben das Wachstum im Gästebereich auf der Betreiberseite voran.". Stark im Aufwind sieht sie weiterhin den Ferienhotelmarkt, während Serviced Apartments auch am Kapitalmarkt überzeugten. Der Eintritt internationaler Marken wie Rosewood stärke die Hotelmärkte der DACH-Region zusätzlich. Gleichzeitig brächten etablierte Brands und Betreiber neue Marken bzw. Konzepte auf den Markt…. ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0