· 

Drei Fragen an Carla Lopes, GM Revo München

AHGZ - 2022-43/44 - Seite 6-: 1.Sie haben demnächst 607 Einheiten zu auskömmlichen Raten zu füllen. Neuperlach ist nicht gerade eine Toplage in München - was macht sie zuversichtlich? Die bereits bestehende Nachfrage, die angespannte Wohnsituation in München und das neue Konzept machen mich sehr zuversichtlich. Und was die Lage anbelangt: Wir erschließen an einem sehr spannenden Standort etwas ganz Neues und haben mit dem Gebäude schon ein „Landmark“ errichtet, das jetzt mit Leben erfüllt wird. Das Revo liegt direkt neben dem S- und U-Bahn- Anschluss zum City-Zentrum, welches in maximal 20 Minuten erreicht ist. 2.Sie werben selbstbewusst mit dem Satz „Standardhotel war gestern“ und spielen mit dem Namen des Hauses auf den Begriff Revolution an. Was hebt sie wirklich ab von Mitbewerbern, die ja auch betonen wie unique sie sind? Es gibt viele gute Serviced Apartments und noch mehr großartige Hotels, aber was eben nicht gibt, ist die perfekte Kombination aus beidem. Und hier kommen wir ins Spiel. Wir denken von den Serviceleistungen wie ein Hotel und bieten Zimmer- und Apartmenttypen an, die von der Einzelübernachtung bis hin zu längeren Aufenthalten von bis zu sechs Monaten jeden Raumwunsch erfüllen. ... ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0