· 

Manager im Gespräch: Marc Traubel, Hotel Hubertus Mountain Refugio Allgä: Balu räumt auf

First Class - 2022-10 - Seite 14-15: Balu räumt auf Das Hotel Hubertus Mountain Refugio Allgäu hat einen neuen Mitarbeiter, der anpacken kann und Kilometer macht. > first class: Herr Traubel, Sie haben kürzlich einen Serviceroboter „eingestellt“. Was tut er genau? Eigentlich ist unser „Balu“ von Sebotics darauf programmiert, den Gästen aus der Küche die Speisen zu servieren. So setzen wir ihn zu 100 Prozent überhaupt nicht ein. Leider kann man diese Stammeinstellung nicht ändern, aber er wird bei uns als Abräumer verwendet. Er steht im Restaurant und die Mitarbeiter können das gebrauchte Geschirr auf ihm abladen. Wenn er voll ist, dann wird ein Knöpfchen gedrückt und er fährt eigenständig in die Küche, in seine Abräumstation, wo er abgeräumt wird. Im Anschluss drückt ein Mitarbeiter erneut auf ein Knöpfchen und er fährt wieder macht seinen Arbeitsalltag zu 95 Prozent aus. Ab und zu haben wir auch Tische mit zehn Personen oder mehr belegt. In diesem Fall kann eine Servicekraft den Roboter auch zum Servieren mitnehmen. Also kann ein Kellner den Tisch alleine versorgen, was sonst nur mit vier Kollegen gehen würde. Wie finden die Mitarbeiter ihren neuen Kollegen? Am Anfang haben unsere Mitarbeiter schon etwas skeptisch reagiert. Aber das legte sich sehr schnell. Bereits nach ein paar Tagen gehörte er einfach dazu. Man muss als Kellner das Arbeiten schon etwas umstellen, denn keiner muss mehr die 60 Meter in die Küche laufen um zwei Teller zurückzu-bringen. Balu trägt als autonome Abräumstation nicht nur eines, sondern vier Tabletts und fährt am Tag etwa einen Kilometer hin und her. … Wie kommt der Roboter bei den Gästen an? Die Gäste nehmen Balu sehr positiv wahr. Er steht an einer prominenten Stelle und dadurch, dass er dieses Katzengesicht hat, wirkt er nicht zu menschlich aber dennoch niedlich. Weil die Gäste sehen, dass er eine Unterstützung für uns ist, nehmen sie ihn sehr gut auf. …ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0