· 

Hotelportrait: Alles kann, nichts muss - Das Hotel Hubertus Mountain Refugio Allgäu

First Class - 2022-10 - Seite 12-13: Hotelportrait: Alles kann, nichts muss Das Hotel Hubertus Mountain Refugio Allgäu verfolgt ein ganzheitliches Konzept vom Spa bis in die Küche. > Das Hotel Hubertus Mountain Refugio Allgäu hat schon einiges erlebt und blieb auch von Kummer nicht verschont. Anfang 2019 etwa zerstörte eine Lawine den kompletten Spabereich des Wellnesshotels. Ein Schock für die Inhaber-Familie Traubel, die zum Glück während des Abgangs gut versichert war. „Wir haben danach nicht den Kopf in den Sand gesteckt, sondern unser Spa einfach noch schöner und größer wiederaufgebaut“, berichtet Marc Traubel, der das Hotel heute in dritter Generation führt. … Das Spa ist überall > Gastgeberin Christa Traubel, Marc Traubels Mutter, fügte dem Hotel den holistischen Ansatz hinzu. Er verbindet Naturheilverfahren wie TCM und Ayurveda mit sanfter Entgiftung. Von den Anwendungen, Bewegungs-, Entspannungs- und Coaching-Einheiten bis hin zur Ernährung orientiert sich das Programm an den vier Jahreszeiten und am menschlichen Biorhythmus. Die Natur dient hierbei als Energiequelle für Regeneration. „Function follows form“ > Das ganzheitliche Konzept verknüpft Aktivitäten, Spa-Behandlungen, das Speisenangebot und auch das Design der Räumlichkeiten miteinander. Bei der Neugestaltung des Spas lautete die Devise „function follows form“: Organische Formen, Holz, ruhige Grautöne sowie ein durchdachtes Lichtkonzept schaffen die nötige Atmosphäre, damit der Gast vom Alltag loslassen kann. … Jeder Gast hat zudem automatisch eine Behandlung im Preis inkludiert. „Auf diese Weise haben wir Stammgäste, die seit Jahrzehnten zu uns kommen aber noch nie im Spa waren, auch dazu gebracht, einmal unser Spa zu besuchen“, freut sich Marc Traubel. Das Wellnesserlebnis endet allerdings nicht an der Tür des Spabereichs, sondern reicht in alle Bereiche des Hotels hinein. …ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0