· 

Geschäftsentwicklung: Durchwachsene Halbjahresbilanz

AHGZ - 2022-41/42 - Seite 4-: Es ist ein gemischtes Bild, das die Hox-Experten hinsichtlich Umsatz und Auslastung im ersten Halbjahr 2022 zeichnen. Immerhin gibt es auch Lichtblicke> Das Sommergeschäft ist gelaufen, der sich durchsetzende Herbst beendet langsam aber sicher die Outdoor-Saison. Zeit für eine vorläufige Bilanz. Wie stufen die Hox-Experten die Geschäftsentwicklung im ersten, zweiten und dritten Quartal ein? Einfach war das laufende Jahr bislang in jedem Fall nicht. Schon im August dieses Jahres wuchsen die Nöte der Gastgeber erneut. „Die Branche befürchtet wieder massive Umsatzverluste wie im letzten Winter“, sagte Dehoga-Präsident Guido Zöllick dazu in einer Stellungnahme zur Branchenkonjunktur. Erst nach Auslaufen der Corona-Auflagen Ende März hat sich die Nachfrage in den meisten Betrieben gut entwickelt. ... Mit Blick auf die Umsatzzahlen im Gastgewerbe von 2019 im Vergleich zu den Entwicklungen im ersten Halbjahr 2022 sind die Betriebe noch weit entfernt vom Vor-Corona-Niveau. Demnach liegt das Minus im Beherbergungsgewerbe von Januar bis Juni 2022 real bei 25,1 Prozent (nominal -18,6 %) gegenüber 2019. Das Gaststättengewerbe weist in seiner Halbjahresbilanz ebenfalls ein zweistelliges Minus von real 20,5 Prozent (nominal -9,0 %) aus. ... ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0