· 

3 Facts: Sorgenkind Gastro

Küche - 2022-10 - Seite 10-: Die Lockdowns zur Eindämmung der Corona-Pandemie hatten massive Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt: Laut einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft haben allein in 2020 rund 216.000 Arbeitnehmerinnen die Tourismus-, Hotel- und Gaststättenbranche verlassen. Das sind so viele Berufswechselnde wie in keiner anderen Branche. anhalten. > 1 Flucht aus der Branche > Von den 788.604 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten (Jahresdurchschnitt), die 2020 in einem Tourismus-, Hotel- oder Gaststättenberuf gearbeitet hatten, haben sich 27,4 Prozent für einen neuen Beruf entschieden. … 2 Qualifizierte Beschäftige fehlen > Mit Blick auf die Gesamtzahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten zeigt sich: In keinem anderen Berufsbereich ist die Zahl der qualifizierten Beschäftigten so stark gesunken wie in der Gastro-Branche. Sie sank von Juni 2020 bis Juni 2021 um 59.290 Personen, ein Rückgang um 10,3 Prozent. …3 Einzelhandel besonders gefragt > Bei den Jobwechslern besonders gefragt waren Tätigkeiten im Einzelhandel, gefolgt von Verkehr und Logistik. Die Studie kommt zu dem Ergebnis, dass das Sicherheitsbedürfnis der Beschäftigten in Krisenzeiten stark zugenommen hat. …ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0