· 

Serviced Apartments: In Heidelberg wächst der Longstay-Markt

AHGZ - 2022-39/40 - Seite 8-: In der Touristenhochburg setzen immer mehr Anbieter auf Serviced Apartments. Dieser Trend verändert den sehr angespannten Heidelberger Hotelmarkt zunehmend> Ob Aparthotels, Boardinghäuser oder Co-Living- Konzepte - das Angebot an Serviced Apartments in Deutschland wächst rasant. Eine Entwicklung, die bereits vor einigen Jahren begann, aber nun vor dem Hintergrund der Coronakrise in vielen Städten an Fahrt aufnimmt. Laut Marktreport Serviced Apartments 2022 kamen Serviced Apartments deutschlandweit bereits im Jahr 2020 auf eine Durchschnittsbelegung von 60 Prozent. Während des Lockdowns von November 2020 bis Mai 2021 waren es sogar bis zu 45 Prozentpunkte über dem Wert der klassischen Hotellerie (ahgz vom 28. April 2022). Neue Marktteilnehmer kommen hinzu oder bauen ihr Angebot rasant aus: Von Branchenfremden, die ihr Wohneigentum als Boardinghäuser anbieten bis zu Hoteliers, die bestehende Häuser mit Serviced Apartments erweitern oder sogar ganz umsatteln. Aber auch immer mehr Hotelketten steigen in das Geschäft ein. Diese Entwicklung bestätigt der Sentiment Report 2021/22 vom Beratungsunternehmen Engel & Völkers Hotel Consulting auch auf Investorenseite: Rund ein Viertel der befragten Investoren wollen in alternative Segmente wie Longstay- oder Senior-Living-Konzepte investieren (ahgz vom 6. Dezember 2021). ... ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0