· 

Restrukturierungsverfahren: Ohne Insolvenz aus den Schulden - so geht’s

AHGZ - 2022-39/40 - Seite 21-: Ein Gesetz hilft Unternehmen aus der Klemme. Wie es funktioniert, weiß Jörg Franzke, Fachanwalt für Insolvenzrecht> Corona-Pandemie, Energiekrise und Inflation. Viele Unternehmen stehen derzeit massiv unter Druck. Doch es gibt Hoffnung für Unternehmen in Bedrängnis: Mit einem neuen Verfahren lassen sich viele Schulden kappen - ohne Insolvenz. Wie das geht, weiß Jörg Franzke, Fachanwalt für Insolvenzrecht. Zwar liegen die Umsätze im Allgemeinen weit über denen von 2021, aber vor allem in der Gastronomie immer noch deutlich unter dem Vorkrisenniveau. Und auch wenn die Reiselust zurückgekehrt ist: Das Geld der Gäste sitzt angesichts der starken Inflation und den in schwindelnde Höhen steigenden Energiepreisen nicht locker. ... Voraussetzung für den Schuldenschnitt im Restrukturierungsverfahren ist allerdings, dass es vor allem Finanzverbindlichkeiten sind, die die Liquidität des Unternehmens bedrohen. Verpflichtungen aus Verträgen - also zum Beispiel Mieten, Leasing, Mobilfunkverträge und dergleichen - werden nicht vom StaRUG abgedeckt. Sind es vor allem solche Kosten, die das Unternehmen belasten, können Schutzschirm und Eigenverwaltung im Rahmen eines Insolvenzverfahrens die bessere Wahl sein. Dabei können nicht nur Schulden gekappt werden, sondern es ist auch die meist fristlose Kündigung von Verträgen möglich. ... ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0