· 

Menschen müssen sich heute schneller auf Veränderungen einstellen können / Professor Dr. Ina Kayser

Cost & Logis - 2022-08 - Seite 20-22: Professor Dr. Ina Kayser ist Expertin für digitale Transformation. Im Interview spricht sie über das Tempo und den Stand der Digitalisierung in den Betrieben, den von ihr geleiteten Studiengang Business Transformation Management an der IST-Hochschule und die Resonanz darauf> Frau Prof. Dr. Kayser, Sie leiten den Master-Studiengang „Business Transformation Management" an der IST-Hochschule für Management. Worum geht es dabei im Wesentlichen? Im konsekutiven Master-Studiengang Business Transformation Management vertiefen die Studierenden ihre im Erststudium erworbenen wirtschaftswissenschaftlichen Kenntnisse mit dem Schwerpunkt auf digitale Transformationen, Innovationen und deren Auswirkungen auf betriebliche Prozesse - besonders im Dienstleistungssektor. Sie lernen, wie die Digitalisierung die tägliche Arbeit und Teams verändert und was sie für Organisationsstrukturen und Führung bedeutet. Eine wichtige Kernkompetenz, die sie im Studium entwickeln, ist die Fähigkeit, das eigene Team auf dem Weg der digitalen Transformation mitzunehmen. Zusätzlich wird vertiefendes technologisches Wissen vermittelt, das einen starken Managementbezug hat. Wir möchten Absolventinnen und Absolventen mit dem Studium in die Lage versetzen, Trends frühzeitig zu erkennen und optimal auf digitale Veränderungen und sich schnell entwickelnde Märkte zu reagieren. Aber auch das proaktive Handeln, die Identifikation von Marktchancen und Intra- sowie Entrepreneurship sind wichtige Eckpfeiler des Studiengangs. So können die Studierenden in dynamischen Zeiten fundierte Entscheidungen treffen und dafür sorgen, dass ihr Unternehmen in Zukunft wettbewerbsfähig wird und bleibt. ... Der Schlüssel zum Erfolg sind gut ausgebildete Arbeitskräfte. Aber an ihnen mangelt es derzeit gewaltig. Wie ist die bisherige Resonanz auf Ihren Studiengang? Die Resonanz auf alles, was sich um das Thema digitale Transformation dreht, ist hoch. Wer sowohl das eigene Unternehmen, aber auch sich selbst auf dem Arbeitsmarkt zukunftsfähig machen möchte, braucht entsprechende Expertise zum Beispiel in den Bereichen Business Transformation und Entrepreneurship, aber auch grundlegendes technologisches Know-how. Zu dieser Erkenntnis kommen vor allem immer mehr ältere Berufstätige. ... ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0