· 

Gute Chancen für spannende Deals / Benjamin Walter, Union Investment Real Estate GmbH

Cost & Logis - 2022-08 - Seite 14-16: Benjamin Walter ist Head of Investment Management Hospitality - International der Union Investment Real Estate GmbH. Im Interview spricht er über die Entwicklung auf den internationalen Märkten, Inflation und Zinswende, Investment in Ferienhotels, ESG und unsichere Perspektiven> Die Hotellerie ist nach zwei ganz harten Jahren weltweit wieder im Aufwind. Herr Walter, wie erleben Sie die derzeitige Entwicklung auf den internationalen Märkten? Die Entwicklung ist grundsätzlich sehr positiv. Raten und Auslastung kommen zurück. Allerdings gibt es, je nach Segment und Markt, erhebliche Unterschiede. Etwas zäh verläuft das Comeback im Business Travel. Erwarten Sie, dass die Zahl der Geschäftsreisen das Niveau von vor der Pandemie erreicht? Die Nachfragemuster haben sich noch nicht wieder vollständig herausgebildet. Der Markt für Geschäftsreisen erholt sich langsamer als der für Privatreisen. Ich gehe aber davon aus, dass im Business-Segment noch Luft nach oben ist. Viele Menschen realisieren, dass sich digital zwar eine Menge machen lässt, es aber doch unerlässlich ist, für den persönlichen Austausch zusammenzukommen. Das Thema Nachhaltigkeit ist mittlerweile in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Welche Rolle spielt der „grüne" Faktor für das Investment in Hotels? Eine maßgebliche Rolle. Entsprechenden ESG-Kriterien gerecht zu werden, das wird von Investoren erwartet. Die Problematik in der Sache ergibt sich aus unterschiedlichen geltenden Nachhaltigkeitskonzepten oder Standards - was Fragen aufwirft: Wie sind die Vorgaben auszulegen beziehungsweise zu interpretieren? Welche Standards setzen sich durch? Wie wendet man beispielsweise die EU-Taxonomie in den USA oder Asien an? Da gibt es in den kommenden Jahren noch eine ganze Menge zu klären. ... ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0