· 

Hotel Traube Tonbach, Baiersbronn: Neubau mit Naturstoff

hotelbau - 2022-05 - Seite 24-25: Matschig, braun und kühl - das sind die Eigenschaften von Lehm, den man als Kind an den Händen hatte, wenn man im Sandkasten mal wieder ganz tief gegraben hatte. Neben der besonderen Optik nutzt das Hotel Traube Tonbach die kühlende Wirkung des Baustoffs für ein angenehmes Raumklima> Im Jahr 1789 hat in Baiersbronn im Schwarzwald die Traube Tonbach als Schänke für Holzfäller und Fuhrleute erstmals unter der Leitung von Tobias Finkbeiner ihre Türen geöffnet. Inzwischen wird das Haus bereits in achter Generation geführt. Die einstige Pension überlebte Kriege, wurde durch regelmäßige Renovierungen über etliche Jahre hinweg am Leben erhalten und stetig weiterentwickelt. ... Als 1993 Heiner Finkbeiner, Urenkel in dritter Generation, die Führung des Gasthauses übernahm, entwickelte er das Konzept der Traube Tonbach weiter, auch im Hinblick auf den Klimaschutz und die Energieeffizienz. So war für den Neubau klar, dass er diesen Aspekten unterliegen sollte. 5o Betriebe aus der Region kamen dafür zum Einsatz und bei den Baustoffen fiel die Wahl auf eine natürliche Variante aus dem Umland: Lehm. Dieser wird unter anderem beim beauftragten Unternehmen Claytec gewonnen und verarbeitet. Die Außenfassade des neuen Restaurantkomplexes wurde mit zwei Stampflehmelementen, die jeweils circa 4o Quadratmeter groß sind, in Naturtönen verziert. Im Unter- und Obergeschoss wurden hohe Stampflehmwände an den Aufzügen verbaut. Doch nicht nur wegen der umweltschonenden und nachhaltigen Eigenschaften entschied sich die Hoteliersfamilie für die Verwendung dieses ökologischen Baumaterials: ... ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0