· 

AK Hotelimmobilien, Dresden: Fachkräftemangel in der Hotellerie

hotelbau - 2022-05 - Seite 8-: Die Pandemie hat in der Hotellerie tiefe Wunden hinterlassen. Seitdem die Hotels wieder Gäste beherbergen dürfen, versuchen sie durch kräftig angezogene Preise die Verluste während des Lockdowns wettzumachen. Jedoch sind den Hoteliers während der Coronakrise nicht nur die Umsätze, sondern auch das Personal abhandengekommen, sodass es ihnen zunehmend schwerer fällt, ihren Betrieb in gewohnter Form aufrechtzuerhalten. In einer offenen Diskussionsrunde widmet sich der AK Hotelimmobilien auf seiner nächsten Sitzung am Mittwoch, den 9. November, im Taschenbergpalais Kempinski diesem brisanten Thema. Eröffnet wird der Veranstaltungstag wie gewohnt mit einem Vortrag zum Thema „Zahlen, Daten, Fakten". Dieses Mal wird ein Schwerpunkt auf die Kennzahlen der neuen Bundesländer gelegt. Für den Programmpunkt „Projekte, Konzepte, Macher" hat sich unter anderem Jonas Mog, Geschäftsführer des Ahead Burghotel, angekündigt. ... ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0