· 

Wer wird Koch des Jahres? - Tim Steidel / Paul Decker/ Niklas Oberhofer

24 Stunden Gastlichkeit - 2022-05 - Seite 8-: Am 17. Oktober kämpfen sechs Finalisten im Kameha Grand Bonn um den Titel „Koch des Jahres 2022“. Doch wer sind die Kandidaten - was motiviert und inspiriert sie? > Tim Steidel, Position: Souschef im Gasthaus Hirsch, Tübingen-Kilchberg Alter: 28 > Was sind die Vor- und Nachteile der Branche? Ein klarer Vorteil ist, dass man nie auslernt. Es gibt auf der ganzen Welt Möglichkeiten, zu arbeiten und sein Profil zu erweitern. Nachteile sehe ich besonders darin, dass man in der Freizeit und im Privatleben zurückstecken muss. Was rätst du jungen Menschen, die auch Koch werden möchten? Zuerst solltet Ihr Praktika in verschiedenen Küchen machen. So erfahrt Ihr mehr über die Abläufe und merkt, ob Ihr den Druck aushaltet und euch wohlfühlt. … Paul Decker, Position: Souschef im Lumi Restaurant - Seezeitlodge Hotel & Spa, Gonnesweiler Alter: 28 > Was sind die Vor- und Nachteile der Branche? Für mich überwiegen ganz klar die Vorteile: Man kann seinen Arbeitsalltag selbst gestalten, kreativ und innovativ sein. Auch was die Arbeitszeiten und den Heimatort betrifft, bin ich ganz frei: Ich kann überall auf der Welt arbeiten. … Niklas Oberhofer, Position: Küchenchef im Epoca by Tristan Brandt - Waldhaus Flims Wellness Resort, Flims Alter: 26 > Niklas, warum bist du Koch geworden? In meiner Familie hat das Kochen Tradition: Schon mit acht Jahren durfte ich bei meiner Oma das Essen abschmecken. Meine Eltern haben täglich frisch gekocht. Da kam bei mir der Wunsch auf, selbst Essen zuzubereiten und eines Tages anderen jungen Leuten das Kochen und Abschmecken beizubringen. …ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0