· 

Neuregelung: Punkte sammeln zum Einwandern

AHGZ - 2022-37/38 - Seite 5-: Noch in diesem Jahr möchte Bundesarbeitsminister Hubertus Heil mit der Chancenkarte ein punktebasiertes neues Einwanderungsgesetz auf den Weg bringen> Neben dem bestehenden Einwanderungsrecht werden wir mit der Einführung einer Chancenkarte auf Basis eines Punktesystems eine zweite Säule etablieren, um Arbeitskräften zur Jobsuche den gesteuerten Zugang zum deutschen Arbeitsmarkt zu ermöglichen“, haben sich die Ampel- Parteien in ihrem Koalitionsvertrag Ende 2021 versprochen. Nun hat Arbeitsminister Hubertus Heil erstmals öffentlich angedeutet, wie diese Chancenkarte und ihr Punktsystem konkret ausgestaltet werden können. „Wir wollen (...) Menschen, die andere Stärken haben, und die wir am Arbeitsmarkt brauchen, eine Chance geben, nach Deutschland zu kommen“, sagte der Minister. Noch in diesem Jahr soll ein konkreter Gesetzentwurf vorgestellt werden. Die Idee ist keine neue. 1967 hat Kanada bereits ein punktebasiertes Einwanderungssystem eingeführt. Mittlerweile setzen auch Nachbarn wie Dänemark und Österreich auf vergleichbare Systeme, das vereinigte Königreich unterhält seit 2008 ein Punktesystem. ... „Es ist sehr zu begrüßen, dass die Politik versteht, dass wir neue Wege und Bedingungen in der Fachkräftegewinnung aus der ganzen Welt dringend benötigen“, sagt Alexander Aisenbrey vom Öschberhof. Er würde sich wünschen, dass weniger Fokus auf Deutschkenntnisse gelegt werde. „Englisch als Voraussetzung ist ausreichend und würde auch von den meisten erfüllt werden können.“ Außer einer vergleichbaren Ausbildung solle auch Arbeitserfahrung den Zugang zum deutschen Arbeitsmarkt ermöglichen, fordert Aisenbrey. „Ein ausgewogenes Punktesystem wäre wünschenswert.“ ... ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0