· 

Rechtstipp: Sicher ohne Bargeld

Top hotel - 2022-09 - Seite 13-: Online, mobil, kontaktlos - die Zahlungsabläufe in der Hotellerie ändern sich mit innovativen Technologien und neuen Gäste-Erwartungen. Um sie rechtskonform zu gestalten, braucht es übergreifende Lösungen, die auch künftige regulatorische Vorgaben im Blick behalten. > Die Zeiten des Bargelds sind vorbei. Gäste wählen zunehmend flexiblere Zahlungsmittel, sei es die klassische oder virtuelle Kreditkarte oder Mobile Payment - und die Branche reagiert darauf. Zumeist werden Gästen mehrere kontaktlose Optionen angeboten. Entsprechend ausdifferenziert ist die Zusammenarbeit mit den unterschiedlichen Zahlungsabwicklern, etwa in der Buchungssoftware, der Webseite oder dem Property-Management-System. Zahlungsdienste werden auf europäischer Ebene durch die Payment Services Directive (PSD2) harmonisiert und in Deutschland mit dem Zahlungsdiensteaufsichtsgesetz (ZAG) umgesetzt. Ziel ist es, das Risiko von Kreditdiebstahl, Betrug und Sicherheitsverletzungen zu verringern und den Umgang mit sensiblen Daten zu verbessern. Das wichtigste Instrument dafür: die Zwei-Faktor- Authentifizierung. Gästen muss es möglich sein, einen Zwei-Faktor-Verifizierungsschritt durchführen zu können, insbesondere wenn sie online buchen, nicht vor Ort sind, oder wenn Karteninhaber und Karte bei der Zahlung nicht gleichzeitig anwesend sind. …ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0