· 

Marktdaten: Freiburg ist beliebt

AHGZ - 2022-35/36 - Seite 14-: Die Erholung der Übernachtungsnachfrage lässt die Hotelkennzahlen kräftig steigen. Aber auch der Wettbewerb nimmt zu.> Auch in Freiburg können sich die Hoteliers in diesem Jahr über eine im Vergleich zum Vorjahr deutlich bessere Nachfrage freuen. Was natürlich - wie in den anderen deutschen Städten und Regionen - relativ ist, schließlich galt im Vergleichszeitraum 2021 in den ersten Monaten ein striktes Beherbergungsverbot für Freizeitreisende, entsprechend schwach waren die Bezugswerte. Jedenfalls zeigen die Kennzahlen, die Fairmas und STR Global der ahgz exklusiv zur Verfügung stellen, aktuell eine ansehnliche Verbesserung im Jahresvergleich (Tabelle oben). Stand Ende Juli erreichte die Belegung demnach kumuliert rund 59 Prozent, der durchschnittliche Netto- Zimmerpreis 88,20 Euro und der RevPar (Erlös pro verfügbarem Zimmer) 51 Euro. Das bedeutet im Vergleich zum Vorjahreszeitraum einen Anstieg der Zimmerauslastung um 126 Prozent. Der Zimmerpreis erhöhte sich zugleich um knapp 22 Prozent. Der RevPar legte dadurch insgesamt um mehr als 175 Prozent zu. ... ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0