· 

Gerade Mischimmobilien sind interessant / Interview Tomislav Rubic, HotelHospitality

AHGZ - 2022-35/36 - Seite 28-29: Tomislav Rubic war Finanzvorstand bei Dormero und hat nun mit HotelHospitality ein eigenes Unternehmen, das auch auf dem Hotelimmobilienmarkt aktiv ist. Mit ahgz-Redakteurin Marina Behre spricht er über seine Entscheidung für die Selbstständigkeit und Markttrends> ... In welchen Märkten sind Sie aktiv? In der DACH-Region und Kroatien sind wir am stärksten auf dem Markt aktiv. Ziel ist es, dass wir in den kommenden Jahren in der Europäischen Union stärker vertreten sein werden. Den Bereich Gewerbeimmobilien bauen wir aktuell auch aus. Gerade Mischimmobilien sind interessant. In Köln haben wir aktuell ein großartiges Projekt, wo Multioffices, Einkaufserlebnis mit Hotelgewerbe und Fitness zu einem Ganzen werden. Diese Art von Projektplanung ist für uns sehr spannend. In den letzten Wochen sind wir auch sehr viel in Kroatien unterwegs, wo wir einen regelrechten Boom beobachten. So wird HotelHospitality an einem sehr großen Projekt teilnehmen, bei dem ein komplett neues Wohnviertel entstehen wird, mit Einkaufsläden und Hotels. Da bin ich als gebürtiger Kroate natürlich besonders stolz drauf, dieses Projekt mitbegleiten zu dürfen. ... Worauf achten Sie besonders, wenn Sie Immobilieneigentümer und Hotelbetreiber zusammenbringen? In erster Linie achte ich darauf, dass jede Partei einen guten Deal abschließt und somit die realistische Möglichkeit haben, einen Profit zu erwirtschaften. Alles muss auf Augenhöhe und mit Respekt ausgehandelt werden. Die Grundlage sind unsere Kalkulationen und auch die von den Betreibern vorliegenden Konzepte. Wissen Sie, ein Pachtverhältnis zwischen Investor und Pächter ist wie eine Ehe und bindet 20 Jahre oder länger. Da sollten alle Pflichten und Rechte unmissverständlich ausgearbeitet werden. Dann hat die Geschichte Zukunft. Wenn man sich irgendwann vor Gericht trifft, sind meist unklare und schwammige Verträge schuld. Wir von HotelHospitality helfen genau dabei, diese Fehler zu vermeiden. ... ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0