· 

Energiekrise: 20 kurzfristige Maßnahmen, die der Dehoga zur Senkung der Energiekosten empfiehlt

AHGZ - 2022-35/36 - Seite 4-: 1. Überprüfen Sie Ihre Strom- und Gasverträge! Sie sind von starken Preiserhöhungen betroffen, sollten Sie sich einen neuen Anbieter suchen. Aber bei Vermittlungsportalen gilt Vorsicht, denn nicht immer stimmen Suchergebnis im Portal und tatsächliches Vertragsangebot überein. 2. Beobachten Sie Ihre Energieverbräuche! Lesen Sie regelmäßig Ihre Zählerstände ab und dokumentieren Sie diese. Außerdem können Sie mit Hilfe eines Strommessgeräts Energiefresser ausfindig machen. 3. Mitarbeitende mit ins Boot holen! Ihre Mitarbeitenden spielen eine Schlüsselrolle für das erfolgreiche Energiemanagement in Ihrem Betrieb. Sie wissen am besten, wo Energie eingespart werden kann. ... 14. Zeitschaltuhren und Reduktion der Luftzufuhr für Lüftungsanlagen! Eine 2,2-Kilowatt-Lüftungsanlage, welche täglich eine Stunde weniger läuft, spart im Jahr ca. 800 Kilowattstunden Strom. Daher lohnt sich eine Zeitschaltuhr für mechanische Lüftungsanlagen. Zusätzlich kann eine Reduktion der Luftzufuhr um 20% die Ventilatorleistung halbieren. . 15. Fenster und Türen schließen bei Nutzung der Klimaanlage! Denn Luftströme reduzieren die Energieeffizienz der Klimaanlage erheblich. ... ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0