· 

Verpackung: Niemand kann sich drücken

foodservice - 2022-09 - Seite 62-63: Die Verpackungsnovelle ist am 1. Juli 2022 in Kraft getreten. Seither muss sich jeder, der Verpackungen erstmalig in Verkehr bringt, registrieren. Wie das funktioniert: Diese sechs Punkte helfen weiter. > Seit Beginn der Corona-Pandemie hat sich das ohnehin große Müllproblem weiter verschärft. Dem soll durch die Novelle des Verpackungsgesetzes zum 1. Juli 2022 mehr denn je Einhalt geboten werden. … 1. Wer muss sich registrieren? Unternehmen, die laut Verpackungsgesetz als Hersteller gelten. Dazu gehören Firmen innerhalb und außerhalb der deutschen Grenzen, wenn sie ihre verpackte Ware in Deutschland verkaufen. Wobei der Begriff des Herstellers nicht nur tatsächliche Produzenten, sondern auch sogenannte Erstinverkehrbringer umfasst. Darunter fallen Handelsunternehmen, Importeure sowie Versand- und Onlinehändler, die Verpackungen zum ersten Mal gewerbsmäßig in Umlauf bringen. Letztvertreiber wie Hotels, Restaurants, Bäckereien, Metzgereien, Kioske, Autobahnraststätten, Freizeitparks, Kinos, Marktstände und Hofläden müssen sich auch registrieren, weil sie von der Produktverantwortung nicht ausgenommen sind. 2. Was bedeutet Produktverantwortung? Alle Unternehmen, die Produkte herstellen oder vertreiben, müssen von Anfang an daran denken, dass diese eines Tages im Müll landen - und die Umwelt möglichst wenig belasten sollten. Deshalb kommt es darauf an, die Produkte ordnungsgemäß zu entsorgen und zu recyceln, was unter dem Begriff der Produktverantwortung zusammengefasst wird. … 3. Welche Verpackungen müssen registriert werden? Grundsätzlich alle. Laut Gesetz gibt es jedoch Verpackungen mit und ohne Systembeteiligungspflicht. Erstere landen bei den Endverbrauchern für gewöhnlich als Abfall in der Tonne. Verkaufs- und Versandverpackungen gehören genauso dazu wie Serviceverpackungen. Alles, was in der Regel nicht weggeworfen wird, fällt auch nicht unter die Systembeteiligungspflicht. Als da wären Einweg-Getränke-Verpackungen, für die Pfand bezahlt werden muss, etwa Flaschen und Dosen, Mehrweg-, Transport- und Umverpackungen. …ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0