· 

Steigende Energiepreise im Visier

foodservice - 2022-09 - Seite 10-: „Das hohe Preisniveau belastet die Haushalte über hohe Energiekosten und über steigende Verbraucherpreise“, schreiben die Autoren einer aktuellen Analyse des Instituts der Deutschen Wirtschaft. So habe sich allein der Gaspreis zwischen 2020 und 2021 im Jahresschnitt bereits verfünffacht. Es handelt sich dabei aber nicht um Prognosen, sondern vielmehr um mögliche Entwicklungen, betont das Institut. Im ersten Szenario gehen die Wissenschaftler davon aus, dass sich der Erdgaspreis vom zweiten zum dritten Quartal des laufenden Jahres um 50 Prozent erhöht, zu einer Normalisierung oder Beruhigung käme es erst wieder im Laufe des kommenden Jahres. Ende 2023 wäre der Gaspreis dann immer noch doppelt so hoch wie im Jahresdurchschnitt 2021. Der Ölpreis steigt in dieser Modellrechnung im dritten Quartal des laufenden Jahres leicht um 10 Prozent und fällt im Laufe des Jahres 2023 zurück, läge dann aber immer noch 45 Prozent über dem Jahresdurchschnitt 2021. …ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0