· 

Event-Catering: Anpfiff zur Preisrallye

foodservice - 2022-09 - Seite 28-29: Die Bier- und Wurstpreise in den Fußball-Stadien ziehen bundesweit deutlich an. Zu massiv sind die Kosten in den vergangenen Monaten in die Höhe geschnellt, als dass die Caterer um Erhöhungen herumkämen. >Anfang August ist die neue Fußball-Bundesliga-Saison mit dem Duell Europa-League-Sieger Eintracht Frankfurt gegen Meister Bayern München gestartet. Dabei sorgte wohl nicht nur der massive Tore-Wumms beim „12. Mann“ der Frankfurter für lange Gesichter. Die Verpflegung im Stadion ist deutlich teurer geworden und womöglich auch für die glücklichen Bayern-Fans und andere Fußballbegeisterte ein Wermutstropfen. Die meisten Caterer haben die Preise für Bier und Wurst nach oben korrigiert. Nur ein Stadion ist beim Niveau der Vorsaison geblieben. Eine von der Bild-Zeitung erstellte Übersicht zeigt, wo ein Besuch besonders teuer werden kann. Allein beim VfL Wolfsburg mit Caterer Aramark zahlen Tifosi für die Kombination aus Bratwurst und Bier so viel wie vor der Sommerpause: 7,50 Euro - 4,30 Euro das Bier und 3,20 Euro die Wurst. Bei Werder Bremen (Compass Group), VfB Stuttgart und Hertha BSC (beide Aramark) stehen die Entscheidungen über Preiserhöhungen noch aus. In allen anderen Stadien dagegen steigen die Preise. … Tendenziell fielen zudem die Preissteigerungen beim Bier etwas höher aus als bei der Stadionwurst. In vier Stadien - FC Augsburg, FC Schalke 04, VfL Wolfsburg und 1. FC Union Berlin - kostet die Wurst sogar noch das Gleiche wie in der Vorsaison. Und beim Auftaktspiel in Frankfurt gegen Bayern? Mit einer Preissteigerung von 6,3 Prozent liegen die Preise des Caterers Supreme Sports Hospitality Frankfurt im unteren Mittelfeld. Für 8,50 Euro bekommt der treue Follower Bier und Wurst. …ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0