· 

Alkoholfreie Getränke: Wellengang im Wassermarkt - VDM

foodservice - 2022-09 - Seite 59-: Sprudlersysteme sind gekommen, um zu bleiben. Mineralwasser hält mit Alleinstellungsmerkmalen dagegen. > Mit einem rechnerischen Pro-Kopf-Verbrauch von 122,7 Litern ist natürliches Mineralwasser nach wie vor das beliebteste Kaltgetränk der Deutschen und wird nach Brancheneinschätzungen in den kommenden Jahren auch wieder Absatzzuwächse verzeichnen. Für 2021 meldete der Verband Deutscher Mineralbrunnen (VDM) nach ersten Hochrechnungen allerdings einen coronabedingten Absatzrückgang um 5,9 Prozent auf 9,4 Mrd. Liter. Grund zur Hoffnung gibt eine aktuelle repräsentative Verbraucherstudie des VDM. Von den befragten Verbrauchern sehen 81 Prozent das Naturprodukt Mineralwasser als einen festen Bestandteil der Trinkkultur in Deutschland an. … Doch auch Tafelwasser aus dem Hahn hat seine Anhänger, und es werden immer mehr. Und das nicht nur zu Hause, sondern zunehmend auch in der Gastronomie, selbst der gehobenen Mit schicken Sprudlern, attraktiven Flaschen oder Karaffen und vielleicht sogar einem kultigen Hauswasser-Namen wird das Nass aus dem Hahn zur Attraktion und unterstreicht nicht zuletzt den Nachhaltigkeitsanspruch der Location. … Die VDM-Studie hat die Verbraucher auch dazu befragt. Das Ergebnis: Konsumenten von im Wassersprudler mit Kohlensäure aufbereitetem Leitungswasser legen ihr Augenmerk vornehmlich auf einen günstigen Preis (87 Prozent) und greifen aus Gründender Bequemlichkeit (86 Prozent) gern zu diesem Durstlöscher. …ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0