· 

Alkoholfreie Getränke: Saft & Co. erobern die Sterneküche - Nobelhart & Schmutzig

foodservice - 2022-09 - Seite 60-61: Das Nobelhart & Schmutzig in Berlin punktet auch bei alkoholfreien Menübegleitern mit hausgemachten Kompositionen und pusht kleine Anbieter. > Das bekannte Berliner Sternelokal Nobelhart & Schmutzig versteht sich als das politischste Lokal Deutschlands und serviert aus der offen im Gastraum platzierten Küche unter der Devise „Brutal lokal“ wechselnde Menüs mit den Zutaten des Berliner Umlands. Regional und saisonal sind aber nicht nur die Speisen. Auch in Sachen alkoholfreie Getränke hält das Restaurant klaren Kurs. Das fängt schon beim Wasser an. Wasser ist im Menüpreis inbegriffen „Wasser in der Gastronomie ist ein Reizthema und meist die Messlatte für ein Restaurant: Was kostet die Flasche Mineralwasser?“, erklärt Inhaber Billy Wagner. „Im Nobelhart & Schmutzig gibt es keine Flasche Mineralwasser, denn wir haben das Glück, bestes Tafelwasser aus der Leitung zu bekommen. Daher machen wir Schluss mit dem Irrsinn der Flaschen- und Kästenschlepperei und bereiten unser Wasser mit Brita und Aqua Blue auf. … Derzeit kommen aus der Küche von Micha Schäfer folgende spannende Kreationen: Erdbeere/Molke, Eisenkraut- Eistee, Rote Bete/Fenchelsaat/ Molke, Apfel/Fichte, Buchweizenauszug, Birne/Wacholder, Sellerie/ Majoran und Karotte/Kamille. … Ergänzt wird das Saftangebot mit durchdacht gewählten Zukäufen, zurzeit sind das zwei sortenreine Jahrgangs-Apfelsäfte der Kelterei Königin von Biesenbrow aus Brandenburg: Boskoop und Geestermühler Zitronenapfel, jeweils Jahrgang 2019. „Wir versuchen hierbei auf die Philosophie und Herangehensweisen der Anbieter zu achten“, betont Micha Schäfer. „Anders als bei Wein bietet uns der alkoholfreie Gedanke etwas mehr Spielraum, sodass wir noch mehr in das Thema Regionalität abtauchen können.“ Auch Liebhaber von Limo & Co. kommen nicht zu kurz. …ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0