· 

Die Küche von Marcel Kokot und Alexander Wulf, Restaurant TROYKA in Erkelenz

Gastronomie&Hotel Impulse - 2022-02 - Seite 36-38: Im März 2022 knallten bei den drei Freunden und Geschäftspartnern die Sektkorken: Das Restaurant Troyka erhielt vom Guide Michelin den ersten Stern. In dem erst vergangenen Herbst eröffneten Haus Troyka können die Gäste beste russische Küche mit regionalen Produkten erleben. Ambiente, Geschmack und Service überzeugte die Jury des Michelin auf Anhieb. Vielleicht hat auch die Küchentechnik des renommierten Bad Mergentheimer Herstellers Palux etwas dazu beigetragen, die begehrteste Auszeichnung der Kochwelt in das stylische Restaurant zu holen. > „TROYKA" kommt aus dem Russischen und steht für ein Dreigespann. Der Name ist Programm und steht für die drei Geschäftspartner Marcel Kokot (Küchenchef), Ronny Schreiber (Sommelier) und Alexander Wulf (Küchenchef). Schon 2018 hatten sie ganz in der Nähe die Burgstuben-Residenz in Heinsberg übernommen, nun sollte in Erkelenz der Neubau ihres Restaurants entstehen. Der Spatenstich konnte Ende Januar und das Richtfest Mitte Juni letzten Jahres stattfinden. … Neue Küche nach modernsten Erkenntnissen > Das Restaurant bietet bei 400 m² insgesamt 50 Sitzplätze, davon zehn am Chef 's Table (nur Gourmet), 30 Gourmetplätze und zehn Bistroplätze. Im Bankett Bereich sind bei lockeren Events bis zu 100 Personen möglich. Daneben wird Catering angeboten. Das Gebäude wurde so optimiert, dass das Team mit gleichem Personal mehr Gäste bewirten kann. An einem Tag werden bis zu 400 Essen ausgegeben. Die Küche ist neuesten Erkenntnisse in Arbeitsergonomie, Hygiene, Organisation und Technik geplant. Ausgestattet ist die Küche mit der PALUX FunctionLine … Chef Alexander Wulf arbeitet nur mit frischen und biologischen Zutaten aus der Region, immer mit Bedacht auf Nachhaltigkeit. Er baut sogar Kräuter und Gemüse für seine Gerichte selbst an. Seine Küchenregeln werden strikt befolgt: Viel Olivenöl statt Butter, nur die frischesten Krustentiere und hausgemachtes Brot. Als Hommage an sein kulturelles Erbe, zeigt Alexander wie raffiniert und delikat die russische Gourmetküche sein kann. Das Ergebnis sind saisonale, leichte, moderne und kunstvolle Kreationen, wie sein Signature Gericht: „Sibirischer Gemüsegarten" - eine aromatische Mischung aus Süß und Sauer mit unterschiedlichen Gemüsesorten. …ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0