· 

Interview: "Mehr Synergien bilden“ - Radisson Hotel Group und Prizeotel

Top hotel - 2022-07/08 - Seite 38-41: Die Radisson Hotel Group und Prizeotel haben ihre Zusammenarbeit konkretisiert. Was das für die Operative, die Expansion und die Weiterentwicklung der deutschen Budgetmarke bedeutet. > Nachdem die Radisson Hotel Group (RHG) die Marke Prizeotel im Jahr 2020 komplett von ihren Gründern Marco Nussbaum und Matthias Zimmer übernommen hatte, rätselte die Branche zunächst über deren Zukunft. … Auf dem International Hotel Investment Forum (IHIF) in Berlin gaben Prizeotel-Geschäftsführer Connor Ryterski und Max Gross, Vice President Business Development DACH bei RHG, Tophotel einen Einblick in die künftige Strategie, die unter anderem ein Wachstum der Marke von derzeit zehn geöffneten und neun projektierten Häusern um weitere 45 Hotels in den nächsten fünf Jahren vorsieht. Tophotel: Herr Ryterski, Herr Gross, zuletzt hat RHG eher den Eindruck erweckt, sich von Prizeotel trennen zu wollen. Was war der Auslöser für diese nun sehr enge Zusammenarbeit? Connor Ryterski (CR): In diesem Fall könnte man sagen, dass die Pandemie auch etwas Gutes hatte. Wir alle mussten unsere Strategien überdenken. Also haben wir uns in Ruhe mit Radisson zusammengesetzt und an einer gemeinsamen Zukunft gearbeitet, die in einen Fünfjahresplan mündete, den wir auch den chinesischen Aktionären von RHG, Jin-Jiang und Sino-Ceef, präsentierten. Wie dürfen wir uns die künftige Zusammenarbeit vorstellen? CR: Wir haben uns in erster Linie darauf geeinigt, mehr Synergien zu bilden. Eine davon ist zum Beispiel, dass wir nun einen Revenue Manager in der RHG-Zentrale in Madrid haben. … Was wird es den Investor kosten, ein Hotelzimmer in ein Prizeotel umzuwandeln? MG: Für die Soft-Renovierung eines Zimmers rechnen wir mit Kosten in Höhe von 6.500 bis 8.500 Euro. Aber angesichts der derzeitigen Unwägbarkeiten bei der Baukostenentwicklung gestalten sich solche Kostenschätzungen im Moment etwas schwieriger. Bedeuten Familienzimmer auch einen Strategiewechsel bei der Zielgruppe? CR: Nein, nicht wirklich. Wir wenden uns nach wie vor an technikaffine, vernetzte Reisende aller Altersgruppen. Aktuell liegt das Durchschnittsalter unserer Gäste bei 40 Jahren. Wo wird der Schwerpunkt der Expansion sein? MG: Bisher ist Prizeotel in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Belgien aktiv. Nun stehen ausgewählte EU-Länder auf dem Plan. …ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0