· 

Neueröffnung: Feldberg-Tafelei / Feldberghaus

AHGZ - 2022-31/32 - Seite 20-: Auf dem Taunusgipfel wurden 3,5 Millionen Euro ins neue Feldberghaus investiert. Das Resultat: Eine beispielhafte Ausflugsgastronomie mit Gasthaus und Biergarten> Pächter Hedmar Schlosser und sein Betreiberehepaar Carolin und Jens Fischer mussten deutlich länger auf die Eröffnung des neuen Feldberghauses warten. Die Kernsanierung des alten Feldberghofs auf der höchsten Erhebung Südhessens, dem Großen Feldberg, zog sich drei Jahre hin. Entstanden ist eine Berghütte in zeitgemäßem Gewand mit Fernblick bis Frankfurt und zum Odenwald, mit modernem Konzept und gehoben gutbürgerlicher Küche. „Viele Taunussteine“ fielen nicht nur Landrat Ulrich Krebs am langersehnten Ende der Durststrecke vom Herzen. In der neuen Gipfelgastronomie auf über 800 Metern Höhe stecke „ganz viel Leidenschaft und noch mehr Herzblut“, darin waren sich alle einig, die zum Neustart ins Feldberghaus auf dem höchsten Taunus-Berg gekommen waren: Landrat, Behörden- und Brauereivertreter, Baubeteiligte und natürlich die Betreiber. ... Der neue alte Name Feldberghaus statt Feldberghof knüpft an die lange Tradition der Gipfel-Gaststätte an, die seit 1860 das Ziel von Ausflüglern auf dem beliebten „Hausberg“ nicht nur der Frankfurter ist. „Wir haben das alte Haus total getunt“, betonen die Architekten Michael Müller von Stilbruch United Designers und Andreas Müller von M&P Architekten. ... ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0