· 

Ranking der Hotelmarken in Deutschland: An der Spitze werden die Karten neu gemischt

Cost & Logis - 2022-06 - Seite 4-8: Best Western (inklusive Plus und Premier) ist - gemessen an der Zahl der Hotels - nach wie vor die größte Marke in der Hotellerie Deutschlands. Das Portfolio des von der BWH Hotel Group Central Europe GmbH geführten Brands umfasst hierzulande 154 Hotels (Stand März 2022). Das sind allerdings sieben Häuser weniger als zum vergleichbaren Zeitpunkt des Vorjahres, wie aus einer Untersuchung der PKF hospitality group hervorgeht. Dicht auf den Fersen ist dem Spitzenreiter demnach die ausgesprochen dynamisch wachsende Marke B&B Hotels, die es mittlerweile auf deutschlandweit 151 Hotels bringt - ein Plus von neun Häusern gegenüber März 2021. Auf den Plätzen 3, 4 und 5 folgen die drei Accor-Marken Mercure (98 Hotels), ibis (84 Hotels) und ibis budget (75 Hotels), deren Deutschland-Portfolios binnen Jahresfrist durchweg geschrumpft sind. Weiter zugelegt hat unterdessen Motel One - von 52 auf 56 Hotels in Deutschland. Leonardo (einschließlich Royal und Boutique) rangiert mit deutschlandweit inzwischen 54 Häusern auf Platz 7, NH mit 53 Hotels auf Platz B. Für Novum stehen hierzulande nach Informationen der PKF hospitality group 47 Häuser zu Buche, für Holiday Inn Express 45. Auffällig: Deutlich zulegen konnten unter den Top- Ten-Marken lediglich B&B Hotels, Motel One und Leonardo. B&B ist dabei drauf und dran, die führende Position im Ranking zu übernehmen. Es bahnt sich an der Spitze also eine Wachablösung an. Die am schnellsten wachsende Marke der hiesigen Hotellerie kommt unterdessen aus Großbritannien: Premier Inn ist es gelungen, das Deutschland-Portfolio um 13 auf 36 Hotels zu erweitern. Und das ist aller Voraussicht nach erst der Anfang: Die Marke des finanzstarken Whitbread-Konzerns hat sich eine gewaltige Expansion vorgenommen. Einschließlich der Pipeline kommt das Unternehmen mit Premier Inn auf deutschlandweit bereits 78 Standorte … Im Ranking der, gemessen an der Zahl der Hotelzimmer, größten Marken Deutschlands hat es im Verlaufe des von PKF hotelexperts München untersuchten Zeitraums einen Wechsel an der Spitze gegeben: Neue Nummer 1 ist demnach Motel One. Für die Marke stehen (Stand März 2022) 16.294 Zimmer zu Buche. B&B Hotels rangiert mit 15.953 Zimmern knapp dahinter auf Platz 2. Der bisherige Spitzenreiter Best Western (inklusive Plus und Premier) liegt jetzt auf Rang 3 (15.885 Zimmer). Auf den Plätzen 4 und 5 folgen Mercure (14.040 Zimmer) und ibis (11.503 Zimmer). ... ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0