· 

Kaffee, Tee & Frühstück > Frühstücktrends: Tolle Kiste voller Leidenschaft / Chaletdorf „Büchelbergerei"

AHGZ - 2022-29/30 - Seite 1034-1035: Im Chaletdorf „Büchelbergerei" dient das Frühstück als Aushängeschild - und zur Kundenbindung> Für Almut und Axel Böker ist es eine Herzensangelegenheit. Als die Geschwister aus dem mittelfränkischen Gunzenhausen 2018 den Entschluss fassten, mit zwei Investoren unweit des Altmühlsees ein Chaletdorf zu errichten, hatten die beiden Quereinsteiger als Dekorateurin bzw. als Designer eine klare Vision von einem hochwertigen Gästehaus und einem stimmigen Ambiente. Aber kein praktisches Know-how in Gastronomie und Hotellerie - außer mehrjähriger Tätigkeit als Tourismusberater mit eigener Werbeagentur für Hotels und Ferienwohnungen. Und den Gästeerfahrungen aus eigenen Urlaubsaufenthalten mit der Einschätzung, was einem dabei gut, aber auch was weniger gefallen hat. Doch genau dieser frische Blick auf die Bedürfnisse des Gastes hat für Almut Böker dazu beigetragen, die Details für das eigene Chaletdorf teilweise anders zu denken - und umzusetzen. Am offensichtlichsten wird diese frische Herangehensweise beim Thema Frühstück. „Meine bisherigen Erfahrungen selbst in hochpreisigen Hotels haben mich beim Frühstück immer etwas vermissen lassen", bekennt Almut Böker. „Es gibt vielfach zwar ansprechende Ansätze, aber man merkt meist doch, dass diese nicht konsequent zu Ende gebracht wurden." So verberge sich auf der nett angerichteten Platte dann doch oft Wurst und Käse der günstigen Kategorie, das Müsli komme in Großgebinden. Man spüre, dass hier der spitze Bleistift der Kostenkalkulation Regie geführt habe. ... ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0