· 

Frankreich: Dijon - Gastronomie und Esskultur im Fokus

AHGZ - 2022-29/30 - Seite 18-: Seit Mai gibt es in der Hauptstadt Burgunds ein Zentrum für Gastronomie und Wein. Besucher kommen hier kulinarisch und kulturell voll auf ihre Kosten. Was alles geboten wird> Seit dem Jahr 2010 ist die französische Gastronomie Teil der von der UNESCO geschaffenen Liste des immateriellen Weltkulturerbes. Diese Würdigung führte dazu, dass die französische Regierung ein eigenes Zentrum schaffen wollte, in dem die französische Gastronomie Besuchern aus dem In- und Ausland präsentiert und erlebbar gemacht wird. Bei einer landesweiten Ausschreibung um den Standort siegte Dijon vor Lyon, Tours und dem Pariser Großmarkt Rungis. Obendrein hat die UNESCO in Jahr 2015 noch das historische Stadtzentrum von Dijon in die Liste des materiellen Weltkulturerbes aufgenommen, inklusive der burgundischen „Climats“. Gemeint sind damit die mehr als 1000 Weinberge und die dazu gehörende Schlösser sowie andere Bauwerke, die zwischen Dijon und dem 40 km weiter südlich gelegenen Beaune eine einzigartige Kulturlandschaft bilden. ... ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0