· 

Lanserhof Sylt: Spektakulär zurückhaltend

Hotel&Technik - 2022-03 - Seite 10-15: Die Lanserhof-Gruppe eröffnete Anfang Juni ihr jüngstes, mit Spannung erwartetes Health Resort. Es fügt sich als Reetdach-Ensemble harmonisch in die Dünenlandschaft Sylts ein und setzt doch ein eigenes Design-Statement. Architekt Christoph Ingenhoven und das gesamte Projektteam setzten alles daran, einen nachhaltigen, gesunden und besonderen Ort zu schaffen. > Das erfolgreiche Lanserhof-Konzept, die nachhaltige Architektur von Ingenhoven Architects und das legendäre Klima von Sylt sind eine vielversprechende Kombination für ganzheitliches Wohlgefühl, Regeneration und Gesundheit. „Es gibt keine schönere Insel auf der Welt - Sylt ist einzigartig“: Lanserhof-Eigentümer Dr. Christian Harisch hat keine Erklärungsnöte, warum er sich zum Bau des nach eigenen Angaben teuersten Hotels Europas entschied, was das Verhältnis zwischen Erstellungskosten und Zimmerpreisen angeht. … Das wahrscheinlich größte Reetdach Europas > Bei der Gestaltung ließ sich Christoph Ingenhoven, der seit 2011 für die Lanserhof- Gruppe tätig ist, von den typischen Friesenhäusern der Region inspirieren. „Es waren kluge Leute, die diesen Bautypus entwickelt haben, der mit seinen weit heruntergezogenen Dächern und dem großen Dachüberstand Sturm, Regen, aber auch zu starker Sonneneinstrahlung trotzt. Gleichzeitig fügen sich die Reetdächer fast schon nahtlos in die Landschaft ein.“ Gleichzeitig prägte der Architekt das Projekt mit seiner Handschrift und einem hochmodernen Design. Mit 12.900 Quadratmetern Fläche entstand das wahrscheinlich größte Reetdach Europas. … Weitere Besonderheit: Ingenhoven „stülpte“ bei seiner Gestaltung die Baustil-typischen Dachgauben quasi nach innen. Daraus ergaben sich Loggien an den Zimmern - ins Reetdach eingeschnittene Privatterrassen -, auf denen die Gäste von drei Seiten geschützt wie in einem Strandkorb verweilen können. … Großzügige Weitläufigkeit ohne Ecken und Kanten kennzeichnet die Zimmer und öffentlichen Bereiche. Weiße Wände und Decken treffen auf weiß geölte Eichenfußböden sowie naturfarbene Stoffe. …ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0