· 

Erika Boutiquehotel, Kitzbühel: Urban und elegant

Hotel&Technik - 2022-03 - Seite 28-31: Das heutige Boutiquehotel Erika in Kitzbühel soll eine junge und jung gebliebene Zielgruppe ansprechen. Zuvor erlebte das im Jugendstil erbaute Hotel, das früher den Namen Gartenhotel Erika trug, eine intensive Revitalisierung> Die Grunderneuerung des Hotels Erika in Kitzbühel, einer der mondänsten Wintersportdestinationen Österreichs, betont den architektonischen Gründerstil der Immobilie und setzt gleichzeitig aktuell angesagte Akzente. Bereits beim Betreten des Erika setzt bei den Anreisenden das erste Aha-Erlebnis ein: Die gesamte Lobby verwandelte sich in ein offenes Entrée mit gemütlichen Sitzgruppen. Die eigentliche Rezeption liegt etwas zurückversetzt, hinter Säulen. Hier, wie auch in den übrigen Räumen, verleihen die warmen Farben Aubergine, Anthrazit, Grau und Grün dem Interieur eine elegante und wohnliche Atmosphäre und erzeugen einen stimmungsvollen Kontrast zu den kühlen Farben der Berg- und Schneelandschaft. Bei der Renovierung kamen in erster Linie klassische, liebevoll miteinander kombinierte Materialien wie Samtstoffe, marmorierte Teppichböden und Parkett zum Einsatz. Stringentes Interior-Design-Konzept: Den Auftrag für die Neugestaltung des Hauses übernahmen die Kitzig Design Studios aus Lippstadt. Sie hatten zuvor die Eigentümerfamilie Tönnies aus Rheda-Wiedenbrück im Rahmen eines Wettbewerbs mit ihren Entwürfen überzeugt. Die Planungsphase für den Umbau dauerte rund fünf Monate, elf Monate brauchte die tatsächliche Umsetzung. Während der Umbauphase war das Haus komplett geschlossen. Da sich der Gebäudekomplex aus diversen Anbauten unterschiedlicher Epochen zusammensetzt und die Raumanforderungen und Vorgaben stark variieren, war die Gestaltung eine Herausforderung. ... ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0