· 

Aus McDonald’s wird in Russland „Lecker und Punkt“

foodservice - 2022-06 - Seite 12-: Vor mehr als 30 Jahren stand die Eröffnung des ersten McDonald’s in Russland für Aufbruch und Annäherung an den Westen. Aufgrund des Ukraine- Kriegs hat sich der US-Konzern aus dem Land zurückgezogen. Mitte Juni hat nun der ehemalige Lizenznehmer Alexander Govor die ehemaligen McDonald’s- Filialen unter neuem Namen und Logo wiedereröffnet. „Alles schmeckt wie vorher auch, nur die Cola ist schlechter“, sagt ein junger Mann. Gemeinsam mit seinen Freunden steht er am ersten Tag vor einer der ehemaligen McDonald’s-Filialen, die im Zentrum Moskaus unter ihrem neuen, russischen Besitzer wiedereröffnet haben. Die Kette trägt jetzt den Namen „Wkusno i totschka“: „Lecker und Punkt“. Sie trägt auch ein neues Logo: Zwei orange Striche und ein roter Kreis auf dunkelgrünem Hintergrund; es soll zwei Fritten und ein Burger-Patty darstellen. … Nach mehr als 30 Jahren hatte McDonald's sein Russland- Geschäft als Reaktion auf den von Kremlchef Wladimir Putin begonnenen Angriffskrieg gegen die Ukraine Anfang März 2022 zunächst vorübergehend geschlossen. Wie mehrere andere internationale Unternehmen zog sich der Fast-Food-Konzern dann später endgültig aus dem flächenmäßig größten Land der Erde zurück, wo er mit 62.000 örtlichen Mitarbeitern zuletzt zu den wichtigsten Arbeitgebern zählte. …ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0