· 

Aus- und Weiterbildung, Human Resources: Mehr Begeisterung

Superior Hotel - 2022-02 - Seite 22-25: Erst recht seit Corona suchen Hoteliers Auszubildende und Mitarbeitende wie Stecknadeln im Heuhaufen. Wie findet man kreative Lösungen und Konzepte für die Aus- und Weiterbildung, wie hält man seine Leute bei der Stange? Silvia Geuker hat Stimmen und Praxisbeispiele aus der Branche gesammelt> Deutlicher Weckruf: Etwa zehn Auszubildende begrüßt das vom DEHOGA als TOP-Ausbildungsbetrieb zertifizierte Holiday Inn München- Unterhaching normalerweise jährlich. 2018 waren es sogar rekordverdächtige 18, im letzten Herbst nur noch fünf. Erstmals in der Geschichte des Hotels konnten nicht alle freien Plätze besetzt werden. „Das ist für uns ein deutlicher Weckruf, dass wir noch weiter auf potenzielle Auszubildende zugehen müssen", sagt Personalreferentin Claudia Schulze-Clewing. Sie ist ebenfalls Ausbildungsbotschafterin des DEHOGA Bayern. Überzeugt haben eine faire Bezahlung, beschränkte Wochenenddienste, Fortbildungsangebote, Benefits wie Mitarbeiter- Wohnungen, eine Azubi-WG direkt im Hotel und ein Mitarbeiter-Auto. Auch Aktivitäten wie Messebesuche, Info-Veranstaltungen in Schulen oder die Kooperation mit Arbeitsagenturen stehen auf dem Programm. Für die Mitarbeiter gibt es flexiblere Arbeitszeiten, und bei der Erstellung des Dienstplans können die Mitarbeiter mittels „Wunschbuch" Einfluss nehmen. ... ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0