· 

„Sichtbar sein für andere": Barbara Röder, VKD-Landesverbandsvorsitzende Hessen

Küche - 2022-06 - Seite 90-: Warum ich relativ viel Zeit online verbringe und mir Gedanken über Beiträge und Stories mache? Die Antwort ist einfach: Weil ich großen Spaß daran habe. Meine persönlichen Online-Accounts und der Account des Landesverbands der Köche Hessen sind kontinuierlich gewachsen. Bei Instagram bin ich von Beginn an aktiv, eigentlich, seit es Instagram gibt, und als Privatperson habe ich heute mehr als 15.000 Follower. Wann wer welchen Beitrag gut annimmt, lässt sich nie genau sagen. Mal sind es 300 Likes, mal über 4000, das hängt von so vielen Faktoren ab. Wenn es um Klickzahlen und neue Follower:innen geht, sind die Kontinuität und die Regelmäßigkeit der Schlüssel zum Erfolg. Wer Teil einer bestimmten Community ist und von deren Mitgliedern gesehen werden möchte, sollte dafür sorgen, dass Bilder und Botschaften auch präsent sind. Diese Erfahrung machen wir gerade mit dem Landesverband Hessen und unserem Online-Wettbewerb für Kochazubis, der zum zweiten Mal stattfindet. Die Resonanz bei Instagram ist gut, nicht alle liken oder teilen die Beiträge, aber viele verfolgen das Geschehen und wir bekommen gutes Feedback. Aus meiner Sicht ist es wichtig, dass die Social-Media-Verantwortlichen im Verein ehrliches Interesse und Freude daran haben, dann läuft es eigentlich von allein. Wer möchte, kann sich von guten Performer: innen inspirieren lassen und findet hilfreicheTipps im Creator-Kanal. Mir persönlich gefällt Instagram richtig gut, das ist eine Online-Plattform, die mir entgegenkommt. ...ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0