· 

Menschen im Restaurant: Der Kenner / Teoman Mezda ist Chefsommelier im Hotel Bareiss in Baiersbronn

AHGZ - 2022-23/24 - Seite 22-: Das lukullische Dreieck zwischen Baden-Baden, Baiersbronn und Bad Peterstal kennt er aus eigenem Erleben wie kaum ein anderer. Teoman Mezda (47), Chefsommelier im Hotel Bareiss, hat in der Traube Tonbach gearbeitet wie auch in Brenners Parkhotel, im Dollenberg und bei den Sackmanns. Im Gourmetrestaurant Bareiss setzt er seit gut fünf Jahren seine Akzente als Nachfolger von Jürgen Fendt, der nach 18 Bareiss- Jahren als Sommelier-Legende in die Selbständigkeit wechselte. ... Mezda nutzte in diesen acht Jahren seine Chance, bildete sich in zehn Monaten berufsbegleitend in Koblenz zum IHK-geprüften Sommelier weiter, erwarb Zertifikate für Wein und Sake in England und tat auch in seiner Freizeit viel für die berufliche Weiterbildung. Es war letztlich Meisterkoch Wohlfahrt, der den ehrgeizigen Sommelier dazu verhalf, im Hotel Sackmann in Baiersbronn-Schwarzenberg selbst Chef der hoteleigenen Weinwirtschaft zu werden. Dort erlebte Mezda als Restaurantleiter und Sommelier im Schlossberg die Verleihung des zweiten Michelinsterns, dort wurde er 2015 von der FAZ zum Sommelier des Jahres gekrönt, nur eine von mehreren Auszeichnungen. Nach kurzen Zwischenspielen im Hotel Dollenberg in Bad Peterstal-Griesbach und in Brenners Parkhotel in Baden-Baden berief ihn schließlich 2017 die Familie Bareiss zum Chefsommelier ins Bareiss in Baiersbronn- Mitteltal. Mezda heute: „Das war das, was ich mir vorgestellt hatte.“ … ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0