· 

Alles wird teurer: Josef Hartl, Patron-Chef, Gasthof Hartl Zum Unterwirt, Türkenfeld

chefs - 2022-06 - Seite 13-: it steigenden Kosten in allen Bereichen sehen wir uns ja eigentlich nicht erst seit dem Ukraine-Krieg konfrontiert. Entsprechend haben wir im Unterwirtunsere Preise schon letztes Jahr angepasst, vor allem auch im Bankettbereich. Eine weitere Preissteigerung möchte ich den Gästen im Moment nicht zumuten. Stattdessen suchen wir nach anderen Stellschrauben, um unsere finanzielle Belastung zu reduzieren. Aktuell investieren wir in eine Photovoltaikanlage auf unserem Hausdach, um unseren doch recht hohen Tagesstrombedarf selbst produzieren zu können. Wir werden auch einen kleinen Batteriespeicher haben, um an unseren betriebsfreien Tagen, also am Montag und Dienstag, ins öffentliche Netz einspeisen zu können. Leider gibt es ja gegenwärtig für dieses Projekt keine staatliche Förderung, aber wenigstens konnten wir uns für die Finanzierung der Photovoltaikanlage ein noch relativ günstiges KfW-Darlehen sichern. Gerätetechnisch sind wir in unserer gerade mal zwei Jahren alten Küche auf dem neuesten Stand, da sehe ich im Moment kaum Optimierungsmöglichkeiten. Außerdem haben wir seit Jahren eine Energieoptimierungsanlage im Einsatz Die Situation im Bereich Lebensmittelpreise ist für unseren Betrieb noch relativ entspannt. Wir arbeiten mit vielen regionalen Erzeugern und Lieferanten zusammen, die jetzt ihre Preise nicht künstlich in die Höhe treiben und Lieferungen zu- rückhalten, bis der Preis Rekordniveau erreicht. ...ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0