· 

40 Jahre HGK: Digitale Lösungen - Keine Zeit für umständliche Betriebsabläufe

AHGZ - 2022-21/22 - Seite 1016-: Wenn Kapazitäten fehlen, sind straffe Prozesse und eine digitale Infrastruktur besonders wichtig > Der Personalmangel ist eine der größten Herausforderungen in der Hospitality-Branche. Mit ihm wächst auch der Digitalisierungsdruck, denn Digitalisierung gehört zu den wichtigsten Maßnahmen, mit knappen Kapazitäten besser umzugehen und gleichzeitig die Arbeitsumgebung attraktiver zu machen - für Mitarbeiter und für die Nachfolgegeneration in den Unternehmen. Denn welche(r) Nachwuchsgeschäftsführer*in möchte von den Eltern einen analogen Betrieb übernehmen? Alles was dazu beiträgt, Abläufe zu straffen, zeitliche und personelle Kapazitäten freizusetzen, Kosten zu sparen und größere Kontroll- und Planungssicherheit zu schaffen, macht die HGK mit ihren digitalen Systemen möglich. ... Wer das Bestellsystem HGK-Order nutzt, profitiert zusätzlich. Mit den Rechnungsdaten aus HGK-BackOffice können in HGK-Order direkt neue Bestellungen generiert werden und Bestellung, Lieferschein und Rechnung lassen sich später unmittelbar vergleichen. HGK-Order kann aber auch separat genutzt werden. Weil die gesamte Beschaffung über eine einzige Plattform läuft, kommt es nicht mehr zu Doppelungen und das Bestellen geht schneller. Wird die Ware geliefert, kann sie direkt per Tablet ins System gebucht werden. Auch die Inventur ist leichter: Bewertungspreise werden automatisch in die angelegte Inventurliste eingefügt. Weil HGK-Order offline-fähig ist, lässt es sich sogar in Bereichen ohne Internetzugang, zum Beispiel im Weinkeller oder im Kühlhaus, nutzen. ... ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0