· 

3 Tipps: Erfolgreiche Upselling-Strategie

Küche - 2022-05 - Seite 10-: Der Umsatz in der Gastronomie lässt sich durch eine im Vorfeld festgelegte Upselling-Strategie für bestimmte Speisen und Getränke steigern. Metro Deutschland verrät, wie das funktionieren kann. > 1 Blickwinkel des Gastes entscheidend > Ein teurerer Wein bringt mehr Umsatz. Doch welchen Mehrwert stellt dieser für den Gast dar? Es könnte zum Beispiel die besondere Fassreifung oder die perfekte Wahl zur gewählten Speise sein. Zudem empfiehlt es sich, auf Wissen und Geschmack der Gäste aufzubauen: Wurde bereits ein Barolo gewählt, kann nun ein „ganz besonderer Tropfen aus der Region" empfohlen werden. 2 Zwei Alternativen anbieten > Diese Technik fruchtet besonders beim Dessert. „Hätten Sie gerne noch einen Nachtisch?", klingt nicht gerade einladend. Stattdessen macht ein Satz wie „Was darf ich Ihnen denn zum Abschluss servieren: Unsere hausgemachte Rote Grütze mit Bourbon-Vanille oder lieber das frische Limetten-Sorbet?" Lust und Appetit. 3 Nonverbale Unterstützung > Beispiel Apfelschorle: Das Getränk gibt es auf der Karte in zwei Ausführungen -0,2I und 0,41. Der Gast bestellt. Der/die Service-Mitarbeitende fragt: „Eine große?", und nickt gleichzeitig leicht mit dem Kopf. … ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0