· 

IHIF: Die Stunde der Konversion

AHGZ - 2022-19/20 - Seite 8-: Die Zeichen stehen wieder auf Wachstum. Da Hotel-Neubauten immer schwerer zu realisieren sind, werden mehr bestehende Gebäude umgewandelt > Derzeit überbieten sich die Hotelkonzerne mit Wachstumsankündigungen. Die weltgrößte Hotelgruppe Marriott International hat kürzlich das 1000. Hotel in der Region Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA) eröffnet. Dabei erklärte EMEA-President Satya Anand, dass in den Jahren 2022 und 2023 in der Region mehr als 200 Hotels mit 38.000 Zimmern an den Start gebracht werden sollen. Das Selbstbewusstsein hängt auch mit der guten Buchungslage zusammen. Der neue CEO und Präsident der BWH Hotelgroup, Larry Cuculic, sagte im Interview mit der ahgz auf dem International Hospitality Investment Forum IHIF in Berlin: „Wir erwarten eine sehr starke Sommersaison. Die Reservierungen steigen weltweit kräftig an.“ Der Konzern plant rund 400 Hotels an 100 Standorten. Auch die IHG Intercontinental Hotels Group will weiter kräftig wachsen. „Wir schauen sehr positiv in die Zukunft. In Deutschland gibt es noch viel Spielraum, um die Präsenz von IHG Hotels & Resorts auszubauen“, betont Mario Maxeiner, Managing Director Northern Europe, Russia, CIS and Georgia. ... ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0