· 

Design Sanitarräume: Oh làlà" statt „so lala"! - Trog? Findling? Waschbecken! / Vola

hotelbau - 2022-03 - Seite 61-63: Durch ein feminines und maskulines Farbrepertoire unterscheiden sich die beiden Sanitärräume im Timehouse München. … Beide WC-Anlagen sind perfekt durchgestylt bis hin zu den formschönen Wasserhähnen von Vola. Im Damen-Waschraum herrschen Creme und Altrosé vor; eine Wand ziert ein florales Motiv. Dazu passend wurden die Decken- und Wandleuchten ausgesucht. Zum „wohnlichen" Gesamtbild passt der Waschtisch aus Holz mit zwei aufgesetzten, länglichen Becken. Auch im EmiLu Design Hotel, sind die Sanitärbereiche auf Männer und Frauen abgestimmt. Die Betreiber haben in Zusammenarbeit mit den Innenarchitekten von Blocher Partners für das gesamte Haus ein aufwendiges Einrichtungskonzept ersonnen, das für Detailverliebtheit und Individualität steht. Vintage-Möbel aus Versteigerungen, Bauhaus-Klassiker, im Internet aufgestöberte Raritäten und Einzelstücke vom Altwarenhändler wurden hier mit modernen Designermöbeln von renommierten Marken kombiniert. Mit der gleichen Sorgfalt haben die Innenarchitekten die Sanitäranlagen gestaltet. Anstatt über Standard-Becken wäscht „Mann" seine Hände über einem umfunktionierten Trog; der Raum ist überwiegend in dunklen Tönen gehalten. …ff

>>> Branchen: Sanitär > Waschräume / Toiletten > Sanitärausstattung

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0