· 

Ausbildungsreform: Sven Feldmann, Küchendirektor & Ausbilder, BASF Gastronomie, Ludwigshafen

chefs - 2022-04 - Seite 13-: In der neuen Ausbildungsverordnung gefällt mir, dass die jungen Menschen nun bereits während der Ausbildung auf die Unterweisung von Mitarbeitern und Führungsaufgaben vorbereitet werden sollen. Auch die Schärfung der Profile der einzelnen Berufsbilder und die Einbindung aktueller Themen in den Ausbildungsrahmenplan sind wichtige und richtige Schritte, um das Ansehen der Berufe in der Gastronomie zu verbessern und wieder mehr junge Leute für die gastgewerbliche Branche zu begeistern. Ich begrüße die Einführung des neuen Berufsbildes „Fachkraft Küche", weil es Bewerberinnen und Bewerbern, deren Stärken eher im Praktischen liegen, die Chance auf einen erfolgreichen Berufsabschluss in der Gastronomie bietet. Die gestreckte Abschlussprüfung findet meine Zustimmung und Unterstützung, weil künftig beide Prüfungsteile zum Gesamtergebnis beitragen und die Prüfung nicht mehr nur eine Momentaufnahme nach drei Jahren Ausbildung ist. ...ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0