· 

Roboter - Creator: Der Burger Bot

foodservice - 2022-04 - Seite 52-: Premiumburger aus der Maschine? Dass das geht, zeigt das Restaurant Creator in San Francisco. Individualisierung der Rezepturen erwünscht! > Bereits 2018 sorgte Creator mit seinen zu 100 Prozent von Roboterhand zubereiteten Burgern international für Aufsehen. 350 Sensoren, 20 Computer und 50 Antriebsmechanismen sorgten dafür, dass Brötchen getoastet, Saucen verteilt, Salat geschnitten, Tomaten, Zwiebeln und Gurken platziert, Käse gerieben sowie Fleisch frisch gewolft, gewürzt und perfekt gebraten und zu einem perfekten Burger gestapelt wurden. Zwei Monate nach Ausbruch der Corona-Pandemie musste das Restaurant 2020 allerdings schließen: „Es lag im Stadtzentrum von San Francisco, wo fast alle Angestellten sowie die Touristen ausblieben. … Für die neue Unit hat Creator auch seinen Roboter überarbeitet: „Wir haben uns auf die wichtigsten Komponenten der letzten Version konzentriert, damit wir sie für die Produktion in größeren Stückzahlen nutzen können“, so Vardakostas. „So konnten wir eine Reihe von Funktionen für das Flottenmanagement hinzufügen.“ Außerdem haben die Gäste jetzt die Möglichkeit, den Roboter über die Creator App zu steuern: So können Signature Burger nach eigenen Wünschen angepasst oder ganz eigene Kreationen erstellt werden. Neben den üblichen Burger-Zutaten stehen insgesamt 25 verschiedene Gewürze und Saucen - millilitergenau dosiert - zur Verfügung. Einige Funktionen wie das Belegen mit Käse, Tomaten und Salat werden allerdings vorerst wieder von Mitarbeitern übernommen, sollen aber in naher Zukunft wieder im Robotersystem integriert werden. Die Herkunft der Zutaten gilt nach wie vor als Erfolgsgarant: Fleisch von Weiderindern, Brot und Gemüse von lokalen Biobauern. …ff

>>> Branchen: Technik > Haustechnik und Sicherheit > Roboter / Automation in Hotellerie und Gastronomie

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0