· 

Interview mit Gastronomiedirektorin Anna Wenzelmann: „Der DHNP bestärkt mich auf meinem Weg“

AHGZ - 2022-15/16 - Seite 27-: Gastronomiedirektorin Anna Wenzelmann hat den Deutschen Hotelnachwuchs-Preis 2022 (DHNP) nach München geholt. Über Wow-Momente, Führungsverständnis und Zukunftspläne spricht sie mit Redakteurin Brit Glocke. > Frau Wenzelmann, Gratulation zum Deutschen Hotelnachwuchs-Preis 2022! Was war Ihr schönster Moment im Finale? Als klar war, dass ich gewonnen habe und es vom ganzen Saal Standing Ovations gab. Da dachte ich nur: Wow - dieser Moment wird mir noch lange in Erinnerung bleiben! Dazu die Gespräche und das individuelle Feedback der HDV-Hoteliers und Gala-Gäste - das hat mich sehr gefreut und darin bestärkt, auf dem richtigen Weg zu sein. Als Siegerin geht’s für Sie zum Sommerkurs an die Cornell University in den USA. Wissen Sie schon, in welche Richtung Sie sich weiterbilden werden? Ein F&B-Kurs wird es wahrscheinlich nicht, eher etwas Übergreifendes aus dem Bereich Hotel-Management oder Finance. Welche Themen interessieren Sie als Nachwuchsführungskraft? Das sind vor allem Themen rund um Employer Branding und neue Arbeitszeitmodelle. Aber auch, was ich selbst noch lernen kann, um zielorientierter zu führen. Oder, wie ich den Mitarbeiter noch besser unterstützen kann, um gemeinsam auf ein Ziel zuzugehen. Was gefällt Ihnen an ihrem jetzigen Arbeitgeber, dem Bayerischen Hof? Ich finde die Größe und Vielfalt der F&B-Outlets extrem reizvoll: Fünf Restaurants, sechs Bars, 40 Veranstaltungsräume und einen großer Back-of-House- Bereich. Das Hotel wird aktiv von Inhaberin Innegrit Volkhardt geführt, mit der ich einen engen, direkten Austausch pflege. Wir sind stark im F&B-Controlling und sehen das Haus als Wirtschaftsunternehmen, dass rentabel arbeiten muss. Das finde ich spannend. …ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0