· 

Test: Auch morgens ein König / Guter Frühstücksservice

First Class - 2022-03/04 - Seite 46-47: Guter Frühstücksservice ist kein Hexenwerk, wird aber dennoch häufig vernachlässigt. Ein fataler Fehler, wie Peter Rothenhäusler weiß> Meine Frau und ich hatten 2018 zuletzt die Frühstücksangebote in einigen 4- und 5-Sterne-Häusern getestet. Die Ergebnisse waren überwiegend peinlich. Im 1- bis 3-Sterne-Segment wird wie im 4-Sterne-Bereich vermehrt investiert und gebaut. Also aufgepasst! Gäste, die keinen allzu großen Wert auf Service oder Frühstück legen, wandern somit nicht nur des Preises wegen in die untere Sternenklasse ab. Digitales Ein- und Auschecken schmälert unseren direkten Gastkontakt. Bleibt häufig nur das Frühstück. Preise zwischen 19 und 35 Euro verlangen eine angepasste Gastzuwendung. Hätte ein Gast abends im Restaurant einen Verzehr über 25 Euro, bekäme er zwei bis drei Stunden einen Full- Service. Vernachlässigter Frühstücksservice im 4- und 5-Sterne-Bereich rächt sich mehr denn je. Dass manche Häuser mehr Frühstücksumsatz als Abendgeschäft bei besserer Kostenkonstellation verbuchen, scheinen die Verantwortlichen zu übersehen. ... Tipp: Ungeachtet der 5-Sterne Plus trafen wir im Kempinski auf gut geschulte und ambitionierte Mitarbeiter. Solche erwartet der Gast aber auch in 4-Sterne-Hotels. Noch! Schicken Sie Ihre Teammitglieder einmal zum Frühstück in andere Hotels. Prüfen Sie vorher selbst. Das ist Motivation und Erfahrungstraining in Einem. Prüfen Sie Ihre Website und löschen Sie falsche Versprechungen, wie „Der Gast steht bei uns im Mittelpunkt“. Viele der 4-Sterne-Hotels driften seit einigen Jahren auf das Niveau der Low-Budget-Hotels ab. Gewollt oder nicht gekonnt - Wir können es nicht beurteilen, nur darauf aufmerksam machen. Gäste, die abwandern, sind kaum zurückzugewinnen. Und neue Hotels verschärfen diese Problematik. ... ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0