· 

Personal will geworben werden / Antje Stensel, SEO Küche Internet Marketing GmbH & Co. KG

First Class - 2022-03/04 - Seite 30-31: Konnten sich Unternehmen früher unter einer Vielzahl von Bewerbern den passendsten Kandidaten aussuchen, so gilt es heute, qualifizierte Talente und geschulte Fachkräfte vom eigenen Unternehmen zu überzeugen > Ein Wandel vom Arbeitgeber- zum Arbeitnehmermarkt hat sich vollzogen und neue Wege der Mitarbeitergewinnung müssen gefunden werden. Einer davon ist das Social Recruiting, das da ansetzt, wo potenzielle Mitarbeiter einen Großteil ihrer Freizeit verbringen: in den sozialen Netzwerken. Unter dem Begriff „Social Recruiting“ werden alle Maßnahmen des Personalmarketings zusammengefasst, bei denen Unternehmen soziale Netzwerke nutzen, um neue Mitarbeiter anzusprechen. Populäre Plattformen wie Facebook, Twitter, Instagram und YouTube sind dabei neben klassischen Karriere-Netzwerken wie XING und LinkedIn ebenso geeignet wie Diskussionsforen, die nur in bestimmten Branchen bekannt sind. Dabei beinhaltet Social Recruiting sowohl passive Maßnahmen, wie die Pflege einer Karriereseite, als auch die aktive Suche und direkte Ansprache möglicher Kandidaten. Business-Netzwerke wie XING und LinkedIn bieten eigene, stark frequentierte Karriereportale, die auch Hoteliers für die Veröffentlichung ihrer Stellenanzeigen nutzen können. Und auch für soziale Plattformen wie Facebook gibt es zahlreiche Apps, um einen geeigneten Stellenmarkt zu schaffen. Ein Job-Post mit kurzem Hinweis auf die vakante Stelle und einem Link zu mehr Informationen ist schnell erstellt und wird im besten Fall von Nutzern des eigenen Netzwerkes geteilt, um so die Reichweite zu steigern. Wem das nicht reicht, kann die Sichtbarkeit über bezahlte Kampagnen und Anzeigen nochmals erhöhen. ... ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0