· 

VKD-Magazin: Kochausbildung im Teilzeitmodell

Küche - 2022-04 - Seite 64-: Flexible Arbeitszeitmodelle in der Ausbildung: Rechtsanwalt Matthias B. Lorenz verrät, was bei einer Kochausbildung in Teilzeit zu beachten ist > Um möglichst vielen Menschen eine Kochausbildung zu ermöglichen, werden inzwischen unterschiedliche Arbeitszeitmodelle angewandt: Worauf ist bei einer Teilzeitausbildung zu achten, welche Modelle sind denkbar und gesetzlich zugelassen? Grundsätzlich geht das Berufsbildungsgesetz (BBiG) von einer Ausbildung in Vollzeit aus. Seit dem 1. Januar 2020 ist aber auch eine Berufsausbildung in Teilzeit möglich, § 7a BBiG. Dabei kommt es in erster Linie auf die Vereinbarung zwischen Ausbildungsbetrieb und Auszubildenden an, aber auch die gesetzlichen Leitlinien müssen beachtet werden. Die tägliche oder wöchentliche Ausbildungszeit darf nicht um mehr als 50 Prozent verkürzt werden, § 7a Abs. 1 Satz 3 BBiG. Die Verkürzung für die gesamte Ausbildungszeit oder für einen bestimmten Zeitraum - es ist auch eine „Teil-Teilzeit" möglich - ist im Arbeitsvertrag zu vereinbaren. Zu beachten ist, dass sich die Ausbildung insgesamt entsprechend der Reduzierung der Ausbildungszeit verlängert, § 7a Abs. 2 BBiG. Die Verlängerung kann dabei höchstens das Eineinhalbfache der regulären Ausbildungsdauer gemäß Ausbildungsordnung betragen. Aber: Die Möglichkeit, eine Verkürzung der Ausbildungsdauer zu beantragen (§ 8 BBiG), bleibt bestehen. Bei entsprechendem Engagement seitens der Azubis kann also trotz Teilzeit auch innerhalb der regulären Ausbildungsdauer ein Abschluss erzielt werden. Ist auch die entsprechende Änderung eines bereits laufenden Vollzeit-Ausbildungsvertrags möglich? Auch die nachträgliche Vereinbarung von Teilzeit dürfte möglich sein. Dies setzt zunächst die Einigung von Ausbildungsbetrieb und Azubi voraus. Anschließend muss die Eintragung in das Verzeichnis der Berufsausbildungsverhältnisse bei der örtlich zuständigen Industrie- und Handelskammer beantragt werden, weil sich wesentliche Vertragsinhalte ändern. ... ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0