· 

Hotel-Betten-Experte Jens Rosenbaum: Alles gut im Schlsfwagen?

Cost & Logis - 2022-03 - Seite 10-13: Autor Jens Rosenbaum war unterwegs mit dem Nightjet der SBB von Hamburg nach Zürich. Er ist Journalist, Verleger und Hotel-Betten-Experte. > Das Thema Schlafwagen sorgt schon länger wieder für Furore. Es klingt auch verlockend, die Nacht zu nutzen, um große Distanzen zu überwinden. Dazu kommt: Nachhaltig- und Achtsamkeit sind starke Treiber. Nachhaltig reisen, Zeit für sich haben und in pandemischen Zeiten anderen auch noch aus dem Weg gehen können. So ein Schlafwagenabteil kann man schließlich ganz für sich allein haben. Dabei ist es gar nicht lange her, dass die Deutsche Bundesbahn (DB) glaubte, mit Nachtzügen weder Geschäft machen noch Fahrgäste halten zu können und stellte den Nachzug-Betrieb 2016 ein. … Buchung & Check-in > Die Buchung erfolgte in einem Reisebüro. Das Angebot für die höchste Kategorie, das Deluxe-Abteil, bietet gemäß Internet eigenes Bad mit Waschbecken, Dusche und WC, mit frischer Wäsche bezogene Betten, Welcome- Paket, umfangreiches Frühstück, Steckdose, Duschgel und Handtücher. Es wird in vielen Beiträgen hervorgehoben, dass im Schlafwagen Betten zum Einsatz kommen, im Gegensatz zu Pritschen in den Liegewagen, aber wie hier Bett definiert wird, ist nicht zu erfahren. Die online einsehbaren Bilder vermitteln ein tadelloses Ambiente. … Ausstattung > Bei dem hier eingesetzten Waggon handelte es sich um einen doppelstöckigen, wobei die Abteile längs der Fahrtrichtung übereinander liegen und über einige Stufen zu erreichen sind. Öffnet man die Türe, so betritt man mittig ein 3,5 Meter langes und 1,2 bis 1,8 Meter tiefes Abteil mit einer mittleren Stehhöhe von zirka 185 Zentimetern. Hinter einer Falttür befindet sich auf der linken Seite die Badnische. Auf der rechten Seite des Abteils und quer zur Fahrtrichtung erstreckt sich dann die Liegefläche im Format 80 Zentimeter breit, 180 Zentimeter lang und ausgestattet mit einer 10 Zentimeter hohen Schaumauflage - Matratze möchte man dazu nicht sagen - samt Matratzenschutzbezug. … Fazit > Mit Neugierde und großem Wohlwollen wurde diese Reise angetreten. Denn die Idee der Nachtzüge ist gut, „grün" und verlockend. Auch wurde mit Kompromissen gerechnet, alles andere wäre unfair. Aber Beschreibungen wie „Deluxe-Abteil" und „komfortable Nacht" sowie die gezeigten Bilder im Internet schaffen nun mal eine Erwartungshaltung. …ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0