· 

Kochen, bis der Arzt kommt?

chefs - 2022-03 - Seite 6-7: Köchinnen und Köche der Altersgruppe 50plus sind aktuell wieder hoch begehrt auf dem Arbeitsmarkt, weil im Zuge der Pandemie viele Fachkräfte die Branche verlassen haben. Doch sind sie den Herausforderungen am Herd überhaupt noch gewachsen? Der Kochberuf ist stressig und physisch wie psychisch anstrengend. Was in jungen Jahren für die meisten kein Problem ist, kann im fortgeschrittenen Alter zu einer echten Bedrohung für die berufliche Zukunft und die finanzielle Sicherheit werden. Welche Möglichkeiten gibt es zum Gegensteuern? > Wenn es nach dem Philosophen Christian Neuhäuser ginge, dann müsste der Kochberuf mit zu den höchstbezahlten Berufen überhaupt gehören. In einem Artikel in der „Zeit" stellte er erst vor kurzem angesichts der immer weiter auseinandergehenden Schere zwischen Arm und Reich die Forderung, die Höhe der Löhne für eine Arbeit an den Stresslevel zu koppeln. Und davon gibt es in Profiküchen mehr als genug, beispielsweise im à la carte- Geschäft. „Stress, Hektik und 100-prozentige Konzentration über viele Stunden - das schlaucht unglaublich", bestätigt Peter Schmitt, Patron-Chef vom Liedberger Landgasthaus in Korschenbroich. „Dieser Aspekt unseres Berufs führt zu körperlichen und psychischen Belastungen, die Außenstehende, die das noch nie selbst erlebt haben, sich nichtvorstellen können." …„Laut einer Statistik soll der Kochberuf in einem Ranking der stressigsten Jobs der Welt an fünfter Stelle stehen", sagt Björn Reckeweg, Küchenchef im Hotel VierJahreszeiten in Iserlohn. „Mich wundert das nicht, denn Köchinnen und Köche arbeiten nicht nur unter härtesten Bedingungen ein Demi-Chef, der im Laufe seines Berufslebens ein durchschnittliches Jahresgehalt von rund 30 000 Euro brutto erreichte, nicht einmal 1100 Euro Rente erhält. Viele sind da gezwungen, Mini-Jobs anzunehmen, um ihre schmale Rente aufzustocken. Eine skandinavische Studie über die Lebenserwartung von Köchinnen und Köchen kommt zum Ergebnis, dass diese Berufsgruppe mit die niedrigste Lebenserwartung aller Berufe hat. Wichtigster Grund: Wrasen und Küchendämpfe beeinträchtigen im Lauf der Jahre die Lungenfunktion beträchtlich. Wer mehr als den halben Arbeitstag damit verbringt, Lebensmittel zu braten, erhöht sein Risiko für eine chronische Bronchitis um den Faktor 2,5. ...ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0