· 

Kochen, bis der Arzt kommt? - Peter Schmidt, Küchenmeister & Trainer, Der Öschberghof, Donaueschingen

chefs - 2022-03 - Seite 9-: Gerade stellen wir die ersten Absolventen für die neue Bachelor- Kochausbildung im Öschberghof ein. Der dreieinhalbjährige Studiengang „Hotel Management - Schwerpunkt Culinary Management" kombiniert die Wissensvermittlung einer praktischen Kochlehre mit einem akademischen Bachelor- Studium. Er behandelt Fachpraxis ebenso wie Management-Fähigkeiten, Mitarbeiterführung und BWL-Kenntnisse. Wir hoffen, mit dieser Ausbildung den Kochberuf nicht nur attraktiver für junge, engagierte Menschen mit Abitur und Hochschulreife zu machen, sondern auch Nachwuchskräfte zu formen, die am Herd und im Küchenmanagement gleichermaßen fit sind. … Kochen ist Hochleistungssport. Wie lange man das durchhält, ist individuell verschieden. Man kann den Beruf ohne weiteres auch noch mit 50plus machen. Wichtig ist aber, dass man als Koch rechtzeitig den Wechsel von der Spieler- in die Trainerposition schafft. Und wenn man dann Trainer ist, darf es auf keinen Fall passieren, dass man bei Engpässen zurück in die Spielerposition muss. Das hält auf Dauer niemand durch. … Der à la carte-Betrieb ist nicht das alleinige Stress- und Verschleißmoment im Kochberuf. Mindestens genauso aufreibend ist der Druck, für alles verantwortlich zu sein, und das an 365 Tagen im Jahr, wenig delegieren zu können und kaum längere Entspannungsphasen zu haben. Um Druck aus der Küche zu nehmen, kommt der prozessorientierten Küchenorganisation eine immer größere Bedeutung zu. Auch die gute Ausstattung des Arbeitsplatzes und der Einsatz moderner Technik sind wichtig. Es lohnt sich, Küchenabläufe neu zu denken und zu strukturieren, damit alle Beteiligten länger und gesünder dabeibleiben können. … Auch Schulung und Ausbildung können Aufgaben und damit berufliche Perspektiven für Köche*innen 50plus sein. Im Tagesgeschäft bleibt dafür heute, in Zeiten des akuten Fachkräftemangels, kaum noch Zeit. ...ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0